Mauretanien Bericht für Juli 07

Neues aus Mauretanien – die Erfolgsgeschichte geht weiter!

Dr. Ba und sein großartiges Team konnten dieses Monat 1182 (!!!) Esel wundversorgen, es wurden dabei 737 Kilometer zurück gelegt!

Wir haben nun damit begonnen, Besitzer von augenscheinlich gut behandelten Eseln mit kleinen Geschenken eine Freude zu bereiten. So konnte Frau Donnelly einem etwa 20jährigen Jungen, dessen Esel keinerlei Wunden aufwies – obwohl dieser schon seit über einem Jahr für in arbeitet – einen Transistor-Radio überreichen. Der Junge freute sich darüber ungemein, er war sofort von einer Menschenmenge umzingelt, welche das Präsent ebenfalls begutachtete!

Weiters konnten wir eine Anzahlung für die Produktion von Werbespots gegen das Eselschlagen leisten, im Vertrag verpflichtete sich die einheimische Medien-Firma, innerhalb von 60 Tagen vier verschiedene Spots in den vier Landessprachen zu produzieren, welche dann ein ganzes Jahr über im Radio ausgestrahlt werden. Unter anderem wird dabei ein Glaubensführer Koranstellen zitieren, welche Gewaltanwendung gegenüber Tieren verurteilen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf etwa 10 000 Euro. Auch das Betreiben der mobilen Klinik verschlingt viel Geld, doch bitte vergessen Sie nicht: mehr als 1000 behandelte Esel jedes Monat, seit Beginn des Einsatzes sind nun schon gut 5000 Tiere versorgt, geimpft, von Parasiten befreit, genäht, gesäubert worden. Erstmals erhielten die Esel Aufmerksamkeit, erstmals erfuhren die Menschen von der Notwendigkeit der Tierliebe. Eine Botschaft, die wahrlich unbezahlbar ist!

Bitte helfen Sie den Eseln auch weiterhin mit Ihrer Spende, jeder eingelangte Cent unterstützt das Projekt auf direktem Wege! Wie gewohnt werden wir mindestens einmal im Monat von aktuellen Entwicklungen berichten. Bitte denken Sie immer daran – die Esel brauchen unsere Hilfe; aber ohne Ihre Unterstützung sind wir hilflos!

Scroll to Top