Folterkammer Junghennenaufzucht

AktivistInnen der Recherchegruppe SaboTiere (SaboTiere.net.tc) haben diese Woche im Zuge einer Nacht- und Nebelaktion eine schlimme Hühnerhaltung in Niederösterreich aufgedeckt. Dort werden in 2 riesigen Hallen abertausende Legehühner in verschiedenen Haltungsformen gequält.

Besonders schrecklich mutet dabei die Junghennenaufzucht an: in kleinen Käfigen werden die Küken zusammengedrängt, sie leben tagein, tagaus auf Gitterböden, welche ihren kleinen Füßchen bestimmt Höllenschmerzen verursachen; immer wieder fallen welche durch die Roste, können sich aus ihren misslichen Lage nicht mehr befreien und sterben schließlich eine schrecklichen Tod.

Die TierschützerInnen nahmen schließlich 2 der Vögel mit sich um wenigstens diesen beiden eine gesicherte Zukunft schenken zu können.

RespekTiere und der Österreichische Tierschutzverein werden gemeinsam gegen den Hühnerhalter vorgehen.

Scroll to Top