Tierschutz in die Verfassung

Heute fand in Hallein eine RespekTiere-Kundgebung für Tierrechte und, im Zuge der Aktionswoche, für „Tierschutz in die Verfassung“ statt.

Hierfür platzierte sich ein in Ketten gelegter Aktivist direkt vor einem Poster, welches ein Kalb in ähnlich gefesselter Position zeigt, mit der Aufschrift „Würden Sie so leben wollen?“ an einem stark befahrenem Straßenkreuz, in unmittelbarer Nähe des Fußgänger- und Radfahrweges. Der „Tatort“ war gut gewählt, schnell bildeten sich Menschentrauben, welche nur zu gern allfälliges Infomaterial zur Thematik entgegen nahmen.

Nach etwa eineinhalb Stunden nahm die Darbietung jedoch ein eher ruppiges Ende, 3 Mann von der Polizei erschienen und verlangten eine sofortige Beendigung der (unangemeldeten) Kundgebung. Die Beamten dürften von den Übergriffen der letzten Woche gewusst haben, jedenfalls waren sie nach anfänglicher Diskrepanz um einen freundlichen Umgangston sehr bemüht was in Zeiten wie diesen wie ein Lichtschimmer ins Düstere ist!

Scroll to Top