Repression- 615 Tage lang entwendetes Archiv

Am 25.01.2010, nach exakt 615 (!!!) Tagen, durften wir unsere Festplatten, das Videoarchiv und die CD’s aus der Polizeigewalt nach Hause bringen!
615 Tage, in welchen wir auf keine unserer Filme zurück greifen konnten; jetzt endlich haben wir die Videos wieder, fast 600 Tage nachdem ein Gericht festgestellt hatte, dass die Hausdurchsuchung eigentlich illegal ‚passiert‘ ist…
Man sollte nicht glauben, was in einem freien Land alles möglich ist…


Immer noch sind allerdings drei Mini-DV-Kassetten beschlagnahmt, sie werden für die kommenden Prozesse herangezogen – warum auch immer, denn darauf befinden sich auschließlich Aufnahmen aus dem Ausland, solche, die schlimmste ‚Pelz‘-Tierkonzentrationslager zeigen. Wir hoffen dass sich RichterInnen und BeamtInnen beim Durchschauen von dieser grenzenlosen Tierquälerei überzeugen können, künftig deshalb usnere Anleigen verstehen udn vielleciht sogar mittragen ;), so dass die Entwendung unserer Datenträger letzendlich doch auch etwas Gutes gebracht hat! Auch ein Notizblock wird weiterhin einbehalten.

Scroll to Top