RespekTiere deckt grausamen Skandal in Rumaenien auf

Ein Team von RespekTiere gemeinsam mit dem Sternenhof deckt fürchterliche Zustände in einem städtischem Tierheim in Rumänien auf. Die Hunde werden  nicht nur gezielt getötet, sie sterben auch langsam und qualvoll in ihren Gefängnissen und werden von den anderen Zelleninsassen aufgefressen. Der Boden ist bedeckt mit Knochen, Kieferteilen und den Überresten ihrer Artgenossen, ein Anblick, der einem das Blut in den
Adern gefrieren läßt.

 


Das Rechercheteam hat gemeinsam mit einem einheimischen Tierschutzverein den Skandal an die Öffentlichkeit gebracht, noch heute berichtet ein rumänischer Fernsehsender über die untragbaren Zustände!
Sieben Hunde konnten die Tierschützer befreien und ihnen somit die Chance auf eine glücklichere Zukunft geben.

 


Ein ausführlicher Bericht folgt natürlich!

Scroll to Top