Der Tierschutz ist in Gefahr-wir brauchen deine Hilfe

Bitte hilf uns und allen Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen, welche von der derzeitigen Repression in Österreich durch völlig willkürlich erscheindende Polizei- und Behördenattacken so massiv betroffen sind! Fülle den Email-Appell jetzt gleich aus! Es kostet Dich nur 30 Sekunden Deiner Zeit und Konzentration, aber Deine Solidarität kann einen riesigen Unterschied bedeuten!
www.demokratie-retten.at/protest.php

Unser Verein ist in großer Gefahr. Durch unsere erfolgreiche Tierrechtsarbeit haben wir in den letzten Jahren bei gewissen Interessengruppen (JägerInnen, LandwirtInnen, BehördenvertreterInen etc.) angeeckt. Nahm man in früherer Zeit unangenehmen Begleiterscheinungen als Auswirkungen dieser gelegentlich verbalen Konfrontationen mit Schulterzucken in Kauf, bewegt sich die Problematik spätestens seit den brutalen Hausdurchsuchungen im Mai 2008 aber in eine sehr gefährliche Richtung – nämlich dahingehend, dass erfolgreiche Tierrechts- und Tierschutzvereine in Österreich in ihrer Existenz und Arbeit bedroht werden. Hilf uns mit der Unterschrift in einer Online-Petition!

Der Tierschutzprozess gegen 13 TierschützerInnen in Wr. Neustadt zeigt in schmerzhaft deutlicher Art und Weise, dass ganz normale und 100% legale Tätigkeiten im Tierschutz (Fotos und Videos von Tierquälerei/haltungen machen, legale Kampagnen planen, in Kontakt mit Firmen treten, Tierquälereien anprangern, Jagden beobachten, friedlich demonstrieren, Aufrufe im Web weiterleiten, etc..) mit bis zu 5 Jahren Freiheitsentzug bedroht werden können; hätte jemand noch vor ein paar Jahren diese Entwicklung vorausgesagt, er wäre verlacht worden – derartiges kannte man nur von korrupten Systemen und totalitären Regierungen…

Autobahnkundgebung gegen den Staatsterror in Salzburg


Der Mafiaparagraph §278a macht möglich, dass Menschen für Straftaten anderer ihnen unbekannter Einzeltäter haftbar werden können. Mit dieser neuen Form der Sippenhaftung lassen sich alle Menschen verfolgen und einschüchtern, die für dieselbe Sache eintreten. Wenn also beispielsweise jemand Tiere befreit, können auf Grundlage des §278a ALLE Tierschutzorganisationen verantwortlich gemacht werden, selbst jene, die sich sonst in eindeutiger Art und Weise gegen diese Form von Tierrechtsarbeit aussprechen, sie sogar dezitiert verpönen!

Solidaritätsdemo München, welche mit der Besetzung der österreichischen Botschaft und der Verhaftung inkl. stundenlangen Verhören aller beteiligten AktivistInnen von der Tierrechtsinitiative München und von RespekTiere begonnen hatte


Alles was wir machen, wass jeglich NGO tut, lässt sich auf Grund jenes Gesetzesentwurfes letztendlich kriminalisieren! Auch bei uns war im Sommer 2008 eine Hausdurchsuchung – gefunden wurde natürlich nichts, im Gegenteil, ein Gericht stellte sogar fest, dass die mehr als 8 Stunden andauernde, menschenunwürdige Untersuchung völlig illegal war – dennoch wurde unsere ganze Arbeit, angefangen von sämtlichen
Adressen bis hin zu jeglichen Zahlenkombinationen (Codes für Mobiltelefone, Computer,…), jedes technische Gerät, Telefon, Computer, Laptop, Kameras, bis hin zu privaten Kontoauszügen, Tierschutzvideos, Speicherkarten, kurzum der gesamte Verein RespekTiere beschlagnahmt und in Kartons verpackt aus dem Haus verschleppt; die meisten der entwendeten Sachen wurden dann erst vor kurzem wieder retouniert – nach fast 2 vergangengen Jahren!!!! Und noch immer sind einige der Videos, z. B. von ausländischen Pelzfarmen, in der Hand der Staatsanwaltschaft, trotz der erwiesenen völligen Schuldlosigkeit unsererseits, freigesprochen von jeglichem Verdacht! Gegen andere Tierschutzvereine wurden U-Haft, Peilsender, Wanzen, Videofallen, Lauschangriffe, Observationen, Telefonabhörungen etc eingesetzt.

 

Dieser Prozess bedroht die komplette Tierschutzarbeit in Österreich. Die Regierung plant nun sogar das Gesetz nochmals zu verschärfen. Im September schon soll es soweit sein!
Bitte schreibe deshalb jetzt eine Protest-E-Mail und hilf mit diesen Wahnsinn abzuwenden, bevor er unentfernbaren Eintrag in unsere Gesetzbücher findet! Wir und die Arbeit für die Tiere die wir leisten sind in ernster Gefahr!
www.demokratie-retten.at/protest.php
Bitte verbreite diese Petition auch per Mail und auf Facebook!
Mehr Infos:
www.demokratie-retten.at

Neutrale Prozessbeobachtung – mach Dir selbst ein Bild:
www.tierschutzprozess.at

Scroll to Top