Esel in Mauretanien – mit voller Kraft voraus!

Photo 006Es gibt wieder Neues zum Projekt in Mauretanien! Dr. Dieng und unser Team haben eine weitere Wasserstelle als Arbeitsort auserkoren, immer dichter zieht sich das Hilfsnetz nun über die Hauptstadt Nouakchott!
So konnten auch im Juni wieder fast 800 Esel durch die RespekTiere-Mobil-Klinik versorgt werden, 83 davon mussten intensivere Behandlungen über sich ergehen lassen.
Dennoch ist unsere Arbeit in Mauretanien nur ein Tropfen auf dem berühmten heißen Stein; allein in Nouakchott, der Hauptstadt des so armen Landes (tatsächlich zählt Mauretanien zu den allerärmsten Entwicklungsländern der Welt), werden geschätzte 80 000 bis 100 000 ESel zu den schwersten Tätigkeiten herangezogen – sie leisten einen unschätzbaren Beitrag zum Alltagsleben der Menschen, selbst staatliche Behörden sprechen davon, dass mehr als 80 % aller zu befördernder Güter im wahrsten Sine des Wortes auf den Rücken der Grauohren ausgetragen werden!!! Ihre Nahrung besteht dabei zuallermeist lediglich aus zerkleinertem Pappkarton und Müll, sie ziehen Gewichte von bis zu einer Tonne hinter sich her, teils durch Wüstensand wohlgemerkt, ihre Arbeitszeit beginnt bei Sonnenaufgang und endet bei Sonnenuntergang, 365 Tage im Jahr. Durch das leider weit verbreitete Schlagen sind sie oft von Wunden geradezu übersäht, und ihre Lebenserwartung ist auf wenige Jahre beschränkt.
Wir werden im August wieder vor Ort sein, einige dringende Behördengänge sind zu erledigen, zudem wollen wir uns auf die Suche nach einem zweiten Tierarzt machen – zwei Ärzte könnten natürlich doppelte Hilfsleistungen vollbringen und den Tropfen langsam zum Fluss machen!
 

blessure des paupillaires

ulc%C3%A8re%20de%20la%203%20paupillairemal de garrot

so dringend benötigen die Esel unsere Hilfe…

diengNatürlich kosten derartige Projekte aber auch viel Geld – und noch niemals waren wir dringender auf Ihre Unterstützung angewiesen! Bitte helfen Sie uns den Eseln in Mauretanien zu helfen! Wir laden Sie vom Herzen ein, werden Sie Teil des Projektes, welches in  diesen bisher so vergessenen Teil der Welt schon so viel Gutes gebracht hat! Die Eselhilfe in Mauretanien ist hochprämiert, respekTIERE IN NOT wurde hierfür 2009 mit dem ‚Friedensnobelpreis für Tiere‘ der ehrwürdigen Hans-Rönn-Stiftung, sowie 2010 mit dem 2. Platz der ‚Goldenen Pfote‘ in Stuttgart und dem ‚Österreichischen Tierschutzpreis‘ ausgezeichnet. Der ORF (Österreichische Rundfunkt) berichtete in seiner Sendung Tierzuliebe (nachzusehen im Netz unter http://www.youtube.com/respektiere#p/u/4/UcUb2xi09IIwww.youtube.com/respektiere#p/u/4/UcUb2xi09II)! 
Scroll to Top