Der Flohmarkt ist Geschichte! Radio RespekTiere heute on-air! respekTIERE IN NOT morgen im Mutterhaus!

Der Flohmarkt 2013 ist Geschichte – und wir möchten uns an dieser Stelle vom ganzen Herzen bei Ihnen allen bedanken! Der Event ist jedes Mal mit sooo viel Mühe, doch keine Sekunde kam dieses Mal der Gedanke an ‚Arbeit’ auf, einfach weil es so nett war mit derart großartigen HelferInnen Zeit zu verbringen. So waren es aus heutiger Sicht, mit ein klein bisschen Abstand von der Schufterei, die kurzweiligsten Marathonstunden, die wir je erleben durften!

 DSCN0865

Ein Großereignis wie jenes kann selbstverständlich nur funktionieren wenn viele Menschen zusammenhalten und an einem Strang ziehen. So durften wir durch die Vermittelung des Herrn Zagler Biertische und –bänke von der Stiglbrauerei ausborgen – ohne diese Hilfe wäre alles wesentlich schwieriger geworden, ja fast nicht zu bewerkstelligen gewesen; wir durften wie so oft einen Klein-LKW von der Glaserei Rennert (www.glaserei-rennert.at, die allerbeste Glaserei im ganzen weiten Land!) ausborgen, und was wären wir gewesen ohne die Mithilfe so vieler so wunderbarer Frauen und Männer, welche für die gute Sache ein ganzes Wochenende geopfert hatten und dafür in den Stress des Flohmarktwahnsinns eintauchten…

So viele SpenderInnen, so viele KäuferInnen (tatsächlich sahen wir uns bei der samstägigen Eröffnung einer Masse von Menschen gegenüber, welche beinahe die noch geschlossenen Türen eindrückte!) R+R Catering in der Küche, welche für das wunderbarst vorstellbare vegane Buffet sorgten, die TierschützerInnen um Minerva – Tierfreunde aktiv (www.facebook.com/hubert.hirscher.9) und der Pfotenhilfe (www.pfotenhilfe.at), ohne deren Unterstützung das Wegräumen am Sonntag Nachmittag wohl bis weit in die Nachtstunden gedauert hätte. So cool!

 DSCN0862  DSCN0889
 DSCN0882  DSCN0868
 DSCN0866  DSCN0871

Fotoserie: erste Reihe: riesiger Andrang! rechts: Ingrid, eine der guten Seelen dieser Veranstaltung, ohne deren Hilfe es völlig unmöglich wäre so ein Ereignis zu schaffen; Mitte: die nimmermüden Christine und Martina bei einer kurzen Verschnaufpause zum Fototermin; rechts: Silvia Rottmair in Ihrem Element – unfassbar wohlschmeckende vegane Kuchen und Torten! Reihe 3: eine enorme Auswahl, sodass mittlerweile schon viele Leute extra wegen des Kuchenangebotes zum Flohmarkt kommen! rechts: die immer strahlende Danila Fries präsentiert veganen Muffins, deren Anblick alleine uns restlos entzückt!

Wir bedanken uns vom ganzen Herzen, es ist schön zumindest für einige Tage ein Teil einer heilen Welt gewesen sein zu dürfen!

DSCN0884 DSCN0895

Fotos: Viktoria, der Engel in Menschengestalt, und Tom in der Küche; rechts: die wunderbare Anneliese, der nie strauchelnde Motor hinter dem Flohmarktbetrieb; wäre da nicht ihr unermüdlicher Einsatz, der Flohmarkt würde seine Seele verlieren…

Achtung, Achtung, Achtung! Heute Abend, pünktlich um 18 Uhr, geht das Radio-RespekTiere wieder on-air! Zu empfangen über die Welle der Radiofabrik, 97,3 und 107,5, oder nachzuhören ab morgen auf cba.fro.at, auf der Homepage einfach im Suchfeld rechts ‚respektiere‘ eingeben!
Mit großem Stolz dürfen wir die beiden heutigen Gesprächspartnerinnen vorstellen, es handelt sich zum einen um die so fantastische Silvia Rottmair, die Gründerin der Veganwerkstatt und Mitbegründerin von R+R Catering, welches all Ihre veganen und vegetarischen Wünsche erfüllt, egal ob bei einer Geburtstagsfeier, bei einer Hochzeit, bei Ihrer Firmenpräsentation oder eben beim Flohmarktbuffet; zum anderen erfüllt es uns mit ebenso großer Freude Ihnen die Gedanken der wunderbaren Daniela Fries nahezubringen – Genannte haben eine neue Tierschutz-Initiative jenseits der Grenze, im bayerischen Freilassing, ins Leben gerufen. Sie werden uns Interessantes und Spannendes darüber erzählen!

 DSCN0875

Foto: Daniela Fries und Silvia Rottmair im Interview

Morgen gibt es wieder den respekTIERE IN NOT-Gratis-Flohmarkt für Bedürftige und sozial Benachteiligte beim Salzburger Mutterhaus! Beginn 9 Uhr, bis ca. 13 Uhr – alle mitgebrachten Waren, von der Kleidung bis zu den Hygieneartikel, werden dort natürlich völlig kostenlos abgegeben.
Für das leibliche Wohl der vierbeinigen BegleiterInnen ist selbstverständlich auch gesorgt – wir betreiben im Mutterhaus Salzburg’s erste Tiertafel!

Scroll to Top