erneute Kundgebung zu Tierschutz in die Verfassung – wenn wir alle zusammenhelfen, dann schaffen wir das – jetzt!!!!

Am vergangenen Wochenende, inmitten eines Einkaufwahnsinns, positionierten sich RespekTiere-AktivistInnen am an diesem Tage wohl meist frequentierten Platz Salzburgs – nämlich vor den Toren des größten Einkaufzentrums des Landes, des riesigen Europarks.

Mithilfe von Transparenten und aufmerksamkeits-erregenden Masken wiesen wir dabei einmal mehr mit aller Deutlichkeit auf die Forderung ‚Tierschutz in die Verfassung – Jetzt!!!‘ hin.

 Abc

Foto: unsere Collage, welche wir der Bundesregierung zukommen hatten lassen; sogar der wunderbare und vielgeachtete Prof. Alexander Van der Bellen zeigte das Plakat in die Kamera (großer Bildausschnitt oben rechts!), verdeutlichte damit, wie wichtig die Forderung wohl ist!

Seit mittlerweile fast 11 Jahren, seit dem Juni 2002, setzen wir uns nun für dieses so wichtige Ziel ein; heute, hunderte Kundgebungen, durchgeführte Petitionen und mannigfaltige Schreiben an alle Zuständigkeiten später,  durch ebenfalls spektakuläre Proteste anderer Organisationen, allen voran des Vereins gegen Tierfabriken, sind wir der Umsetzung ganz nahe gekommen – es liegt in der Luft, die Verwirklichung könnte endlich, endlich, endlich unmittelbar bevor stehen!

 DSC 9288

Genau darum aber dürfen wir gerade jetzt nicht nachlassen, so lange nicht, bis jene so wichtigen Sätze schwarz auf weiß in unserer Verfassung verankert sind – bitte helfen Sie mit! Jede/r kann dazu beitragen, schreiben Sie an die zuständigen Stellen, bitten Sie nochmals den Bundespräsidenten um Intervention: Sie wissen ja, eine Volksabstimmung 1996 hatte den Weg geebnet, damals, als eine halbe Million Menschen für das Geforderte mit ihrer Signatur eintraten – doch die Parteien, insbesondere die ÖVP, sollten seither zwar immer wieder beteuern für die Aufnahme des Tierschutzes in den Verfassungsrang zu plädieren, zu einer entsprechenden Einigung ist man aber seit 17 Jahren (!!!) nicht gelangt…

Bitte unterschreiben Sie unsere Petition – jetzt! https://www.respektiere.at/petition.htm

 DSC 8058(1)  PICT0122
 demo krems 006  R0016979
 DSC 0088(3)  R0014499

Fotos: Kundgebungen für ‚Tierschutz in die Verfassung – jetzt!‘ im Wandel der Zeit; Reihe 1: Kreuzzug in Salzburg, 2013; Metzgersprung Salzburg, 2007; Reihe 2: Kundgebung in Krems 2004; vor dem Landtag in Innsbruck, 2007; Reihe 3: Wissenschaftsministerium 2012; vor dem Landtag in Niederösterreich, 2006!

Nun ist der Zeitpunkt gekommen, wenn nicht jetzt, wann dann! Werden Sie ein Teil davon wenn der Tierschutz erneut Geschichte schreibt, wenn ein weiteres Erfolgskapitel in der Bestrebung hin zu Rechte für die Tiere aufgeschlagen wird! Tierschutz in der Verfassung verankert, das wäre ein enorm wichtiger Schritt hierzu!

Musterbrief:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Einen wunderschönen guten Tag!

Es ist eine zentrale Forderung der Tierschutz- und Tierrechtsvereine Österreichs, und nicht zuletzt Ihrer Wählerinnen und Wähler, Tierschutz endlich in den Verfassungsrang zu erheben. Wie Sie wissen, unterschrieben bereits 1996 460.000 ÖsterreicherInnen das Tierschutzvolksbegehren in dieser Absicht. Sämtliche Parteien erklärten damals dieser so eindeutigen Aufforderung Folge zu leisten.

Im Mai 2004 erfolgte ein einstimmig angenommener Entschließungsantrag aller Parteien im Parlament, aber den Worten folgten keine Taten. Bei den letzten Nationalratswahlen, 2006 und 2010, gab es ebenfalls Lippenbekenntnisse der Parteien, endlich den Tierschutz in der Verfassung zu verankern. Wieder wurde das Bestreben nicht umgesetzt.

Tierschutz ist ein sehr ernstes Anliegen Ihrer WählerInnen und Wähler. Bitte kommen sie endlich der Stimme des Volkes nach. Zu Ihrer Erinnerung: eine im Juni 2005 von der EU-Kommission in Auftrag gegebene Umfrage bestätigte, dass 86 % aller ÖsterreicherInnen und Österreicher meinen: „Wir haben die Pflicht die Rechte der Tiere um jeden Preis zu schützen!“ Ein so eindeutiges Votum kann nur den weiterführenden Schritt beinhalten, Tierschutz nun endlich in die Verfassung aufzunehmen, so wie es Deutschland, die Schweiz und Slowenien (nicht zu vergessen: das Bundesland Salzburg!) bereits getan haben. Aus politischen Kreisen hört man immer wieder, wie stolz man sei, dass unser Land über das weltbeste Tierschutzgesetz verfügt; das Recht und das Leben unserer Mitgeschöpfe auf eine Weise gesetzlich festzuhalten, wie es ‚Tierschutz in der Verfassung’ versprechen würde, wäre dann der nur zu logische und längst überfällige nächste Schritt!

Bitte verleihen Sie dem Tierschutzgedanken Gehör.

mit herzlichsten Grüßen

 
Wichtige Adressen:

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer: heinz.fischer@hofburg.at

SPÖ: direkt@spoe.at
SPÖ-Parteichef und Bundeskanzler: Werner Faymann  werner.faymann@spoe.at oder auf Facebook http://www.facebook.com/bundeskanzlerfaymann?sk=app_203606296379591&app_data=dlt oder https://www.bundeskanzler.at/kontakt 

ÖVP: email@oevp.at
ÖVP-Parteichef Dr. Michael Spindelegger: michael.spindelegger@oevp.at
ÖVP-Landwirtschaftsminister Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovic: nikolaus.berlakovich@oevp.at

FPÖ: bgst@fpoe.at
FPÖ-Parteichef Hans Christian Strache:hc.strache@fpoe.at 

Die Grünen: dialogbuero@gruene.at
Die Grünen-Parteichefin Dr. Eva Glawischnig: eva.glawischnig@gruene.at

BZÖ:office@bzoe.at
BZÖ-Parteichef Josef Buchner: jb@josef-buchner.at

Team Stronach, für die Zentrale in Wien: info@teamstronach.at
für die Bundesländer einfach das gewünschte Bundesland vorne einfügen, zum Beispiel für Salzburg: salzburg@teamstronach.at

 

Scroll to Top