Mauretanien! AST-Fotos! wir suchen Unterstützung für Präsentation veganer Produkte in Supermarkt!

Ein Einkaufsmarkt in Bayern, in unmittelbarer Grenznähe von Salzburg, hat sich entschlossen sein ohnehin bemerkenswertes veganes Sortiment erneut zu erweitern; er wird zu diesem erfreulichen Anlass Anfang März sogar einen Info-Schwerpunkt bezüglich solcher Lebensmittel setzen!!!
Jetzt würden wir nette Menschen suchen, welche Lust hätten, Soja und Co den Einkaufenden zu präsentieren, Brote zu schmieren, Joghurt auszugeben, etc. Nebenbei wird in einer Schauküche auch Veganes gekocht werden, also eine super Möglichkeit, die tierleidfreie Ernährungsweise einem großen Publikum schmackhaft zu machen! Wer Zeit und Lust hat, bitte meldet’s Euch unter info@respektiere.at, jeder Wochentag und besonders die Wochenenden können besetzt werden – natürlich auch stundenweise!
   
Fotos: Globus Freilassing – langsam aber sicher ein Einkaufs-Paradies für vegan und vegetarisch lebende Menschen!

In diesem Zusammenhang: die Salzburger Autorin und RespekTiere-Aktivistin Daniela Friedl wird dort an einem bestimmten Tag – Samstag, 8. März – auch ihr neues Kochbuch ‚Schnelle vegane Küche – sojafrei und einfach‘ vorstellen! Dieses ist übrigens auch ab sofort im Handel erhältlich!!!


Wir möchten uns an dieser Stelle für die Zusendung so vieler Warnwesten für Mauretanien allerherzlichst bedanken – super! Allesamt werden wir diese nächste Woche unter den Eselhaltern verteilen und damit die Sicherheit bei Nacht für die Gespanne schlagartig erhöhen! Mitbringen werden wir natürlich auch allerlei andere überlebenswichtige Güter, angefangen von dringend benötigten Medikamenten bis hin zu Produkten für Hufarbeiten!
Unser Team vor Ort kämpft inzwischen den täglichen Kampf, arbeitet ohne Unterlass und ist mit ca. 1 000 Behandlungen im Monat längst ein nicht wegzudenkender Faktor für die Gesundheit der Esel geworden. Besonders die Hufarbeiten beinhalteten einen wahren Quantensprung in der Versorgung der Tiere; seit wir den Beruf des Hufschmiedes ins Land gebracht haben, konnten hunderte Esel alleine dadurch vor einem qualvollen Tod gerettet werden. Allerdings: Hufwerkzeuge sind teuer und nutzen sich unter den gegebenen Bedingungen schnell ab. Wer hier helfen will – es gibt keine direktere Unterstützung für die armen Esel – kann gezielt spenden; die Esel danken es Ihnen!!!
   
   
   
Fotos: erste Reihe – Zappa, Mauretaniens’s Hufschmied Nr. 1; Reihe 2: Dr. Dieng bei der Arbeit; Reihe 3: Mohammed und Moussa im Einsatz!

Hufraspel mit Griff, deutsche Qualität: 20 Euro
Hufraspel groß, Produkt aus China: 15 Euro
Hufmesser, doppelte Schneide: 17 Euro
Hufzange, schwere Qualität: 45 Euro
Hufzange mit Übersetzung: 40 Euro
Wetzstein für Hufmesser: 6 Euro
Teerverband, 25 Meter: 8 Euro
Technobase, für künstlichen  Hufaufbau, ca. 4 Anwendungen: 30 Euro

Wir werden ab kommenden Donnerstag, 27. März, wieder vor Ort sein und uns persönlich mit ganzem Elan in die Teamarbeit einbinden – wir freuen uns schon Ihnen danach berichten zu dürfen!

AST 2014, die so sensationellen 5. Anti-Schlachthoftage, haben uns mit ihrem Ergebnis in fast ungläubigem Staunen zurück gelassen: 432 Beiträge aus 13 Staaten sind ein Statement, welches wohl Einzigartigkeit in sich birgt! Nie zuvor sind in so kurzem Zeitraum so viele Gleichgesinnte für ein gemeinsames Ziel eingetreten! 432 Aktionen und fast 1 000 eingesandte Bildzeugnisse geben Mut für die Zukunft: gemeinsam schaffen wir alles!!!!!
Unter diesem Link können Sie eine Auswahl der Fotos einsehen, das letzte Bild in der Serie ist die Collage zum Herunterladen: https://
picasaweb.google.com/RespekTiere/5AntiSchlachthoftage2014?authkey=Gv1sRgCJTWje34-uucdQ

 
 

Erinnern Sie sich noch? Wir suchten kürzlich ein zu Hause für Kätzchen Rumi aus Bulgarien! Während sich diese eine Geschichte zum Guten wendete – Rumi wird die nächsten Tage in Österreich ankommen, gibt es einen anderen dringenden Notfall. dieses Mal in Österreich; da benötigen 2 allerliebste Katzen auf Grund verschiedener Umstände plötzlich ein Heim – bitte lesen Sie selbst was deren jetzige Familie über sie schreibt!


Sie sind beide 15 Jahre alt, keine Geschwister, aber von klein auf zusammen.
Vor 15 Jahren stand eine Bekannte mit den zwei Babys vor meiner Tür, auf der Suche nach einem guten Platz. Sie wusste wie tierlieb ich war und obwohl ich Asthma, Neurodermitis und eine Tierhaarallergie habe, konnte ich mich nicht mehr von den Zweien trennen.
 
Jetzt habe ich nach meinem langjährigen Kinderwunsch im November die kleine Samira zur Welt gebracht. Leider wurde ich nach der Geburt schwer krank u. bekam eine lebensbedrohliche Gebärmutterentzündung. Auch bei Samira war gesundheitlich nicht alles in Ordnung.
Die zusätzliche Belastung, dass kein einziges Katzenhaar ins Schlafzimmer, meinen Freund, die Kleine und vor allem auf mich gelangt, ist für mich körperlich und psychisch nicht mehr zu bewältigen. Der tägliche, mehrmalige Kleidungswechsel und das ständige Waschen haben mich jetzt ans Ende meiner Kräfte gebracht.
In meinen schlimmsten Vorstellungen hätte ich mir nie gedacht diesen Weg je gehen zu müssen. Es bricht mir das Herz, aber leider muss ich mich von meinen Lieblingen trennen.
Sonst können Samira und ich durch die ständige Belastung nicht gesund werden. Auch für Shiva und Mausi ist die Situation alles andere als leicht.
Ihnen fehlt die Zuneigung und Liebe von mir.
Mausi und Shiva haben einen kleinen, eingezäunten Garten zur Verfügung. Beide sind sehr sensibel und benötigen einen Besitzer, der ihnen die Zeit und die Ruhe gibt sich gut einzugewöhnen. Da die Zwei zwar immer zusammen, aber kein Herz und eine Seele sind, würde ich sie, wenn es keine andere Lösung gibt auch getrennt voneinander vergeben.
Das Ideal allerdings wäre ein gemeinsamer guter Platz bei einfühlsamen, tierliebenden Besitzern, aber mit Garten oder zumindest Balkon.
Nähere Auskünfte erhalten sie unter der Tel. Nr.: 0650/ 28 04 798 und 0650/ 89 72 809
 
Achtung, Achtung, Achtung! Geänderte Demozeiten für die Kundgebungen zur Hohen Jagd am Wochenende! Samstag, 15 Uhr bis 18 Uhr, Sonntag, 11.30 Uhr bis 17 Uhr!!!! Bitte kommt dorthin und unterstützt uns, Salzburger Messegelände, unser Demostand ist unübersehbar zwischen den Parkplätzen und den Messehallen direkt an der Straße!

Scroll to Top