respekTIERE IN NOT wieder in Bratislava!

respekTIERE IN NOT wieder im Einsatz in Bratislava! Endlich konnten wir dort die begonnenen Dacharbeiten vollenden – sie erinnern sich bestimmt, die Bedeckung des Hauses im kleinen Asyl, bestimmt seit mindestens 50 Jahren unverändert, hatte mehrere große Lücken und Regen tropfte in die Innenräume…
DSCN6418
Foto: die Elemente nagen am Dach des Asyls…

Nachdem wir bereits vor 2 Wochen in der slowakischen Metropole waren, dann aber leider keine entsprechenden Dachziegel in der Stadt fanden, hatten wir damals vorzeitig abbrechen müssen. Nun fanden wir solche Uralt-Ziegel bei einer Zimmerei in Niederösterreich und verloren keine Zeit: zusammen mit meinem Bruder Markus, seines Zeichens Zimmerer, traten wir erneut die Reise an und bei herrlichem Sonnenschein gelang es uns die Reparaturarbeiten endlich erfolgreich abzuschließen!

DSCN6421 DSCN6424
Fotos: Dachdeckarbeiten sind nicht ungefährlich – aber alles ist gut gegangen!

Nicht nur das, natürlich konnten wir gleichzeitig auch wieder eine Menge an Katzenfutter mitbringen, dazu Decken und Kleidungsstücke.

Dennoch, unser nächster Besuch in Bratislava ist schon wieder fix eingeplant: wir werden dort alsbald die Hundegehege sanieren, den Zaun erneuern und einen Raum adaptieren, damit entsprechend zusätzlicher Platz für die Katzen geschafft wird. Auch eine kleine Lagermöglichkeit in einem der Schuppen muss neu errichtet werden, dazu aber werden wir nicht umhin kommen, dort den Boden vollständig zu erneuern und zu betonieren. Ein Container wird schon in den nächsten Tagen bereit gestellt und dann sollte einer größeren Entrümpelungsaktion nichts mehr im Wege stehen!
DSCN6429 DSCN6438
DSCN6413 DSCN6415
Nebenbei sollten wir bei der nächsten Fahrt auch eine/n TierärztIn mit uns mitbringen, einige Kastrationen stehen dringend an!!! Falls Sie eine/n VeterinärIn kennen welche behilflich sein möchte, bitte sagen Sie uns schnell Bescheid!!!
DSCN6447 DSCN6455
DSCN6460 DSCN6461
Fotos: Dank Ihrer Hilfe sind die Futterschüsseln wieder prall gefüllt! rechts: Susi, Frau Havranovra’s Ferienpraktikantin :)! rechts unten: Frau Havranovra in ihrem einfachen Schlafzimmer, welches aus Mangel an Möglichkeiten zur Quarantänestation umfunktioniert wurde!

Sie sehen, die Arbeit geht nie aus – aber der Preis für die Mühen ist ein unvergleichlicher: nämlich einen Platz zu schaffen, der in einem wütenden See eine Insel bildet, eine Insel der Menschlichkeit!

DSCN6450
Foto: auch dieses süße Kätzchen wurde bei Frau Havranovra abgegeben – dass die Wunderhübsche schwanger war, wurde allerdings vergessen zu erwähnen!

Mit Ihrer Hilfe erwacht dieser Traum zu leben, zusammen meistern wir die Herausforderung! Wir blicken mit unfassbar positiven Gefühlen in die Zukunft!

Achtung, Achtung, Achtung! Am 30. August beginnt unser 3. Kastrationsprojekt in Breznik/Bulgarien und die Vorbereitungen sind bereits im vollen Gange! Wir bitten Sie einmal mehr, werden Sie Teil dieses so ehrgeizigen Projektes! Wir brauchen Ihre Hilfe, es hat in Breznik erneut eine Welpen-Schwemme gegeben – das weitere Problem: es spricht sich natürlich herum dass in der Stadt derartige Kampagnen laufen; nicht zuletzt deshalb bringen vermehrt Menschen ihre nicht mehr gewollten Tiere dorthin, vor allem den Nachwuchs, in der Hoffnung, dass sich hier um die Ausgesetzen gekümmert wird!!! Futterspenden sind uns höchst willkommen, schon am 25. August wird unser Transporter mit den gesammelten Säcken und Dosen nach Sofia aufbrechen!!!

Scroll to Top