Ziesel-Vernissage und Kundgebung in Rohrendorf! Krötenschutzzaun Scheibenhof! Pfotenhilfe braucht unsere Hilfe!!!

Am Wochenende war das traditionelle Kellergassenfest in Rohrendorf angesagt; an und für sich kein Grund darüber in einem Tierschutz-Newsletter zu berichten – wäre, ja wäre besagtes Rohrendorf nicht eine Gemeinde inmitten des Zieselgebietes Krems und würde die Weinbauernschaft nicht mit ein Zünglein an der Waage zum Wohlergehen hiesigen Kolonien darstellen! Zum einen nämlich sind die Weingärten selbst zu eminent wichtigen Überlebensinseln der Nager geworden, wo einige der Landwirte inzwischen sogar, dem Himmel sei Dank, mit Stolz ihre Flächen als ‚Zieselfreundlich‘ ausweisen, zum anderen aber geht dann leider auch gerade aus denselben Reihen die vielleicht größte Gefahr für die Ziesel aus; werden sie doch, zuallermeist völlig unschuldig, von einigen der Weinbauern als Schädlinge an den Kulturen gesehen und dementsprechend behandelt!
Umso mutiger das Vorgehen von Lenz Moser, weltberühmte Kellerei aus der Region – in deren Keller gab es neben den herrlichsten Weinen dann auch eine Zieselvernissage zu bestaunen, und nicht nur das – wir dürfen im nächsten Frühjahr, vor dem Erwachen der Ziesel aus dem Winterschlaf, wunderschöne Ziesel-Infotafeln auf der Zufahrtsstraße zum Lenz-Moser-Reich errichten!!!  Zur Premiere stellten wir selbige dann auch gleich am Fest den unfassbar zahlreichen BesucherInnen vor!
 DSCN6544
DSCN6547 DSCN6548

Natürlich sollte dann auch im Zuge des Festes auch ein deftiger Hinweis auf die laufende Kampagne nicht fehlenwink smile, und so versammelten sich RespekTiere-AktivistInnen am besucherInnenstärksten Tag an einer für einen Protest höchst geeigneten Stelle, dort – direkt bei der Zufahrt zur Kellergasse – wo ein Großteil des Verkehrs vorbei musste! Die Ziesel selbst bekamen von den Aktionen wohl nichts mehr mit, die allermeisten deren befinden sich nämlich bereits im Winterschlaf – wir hoffen sehr, dass wir sie beim Aufwachen mit guten Nachrichten überraschen können, denn in den nächsten Wochen wird sich weisen, wie und welche Tafeln zum besseren Schutz der Nager wir entlang der Straßen der Region aufstellen dürfen!
DSCN6557

vom Wert eines Lebens…
Ein leider sehr entlarvendes Bild möchten wir Ihnen nicht vorenthalten – am Wochenende eröffnete in Krems das Möbelhaus ‚Möbelix‘ nach einem Umbau erneut seine Pfoten; als ‚Aktionsangebot‘ gab es ein halbes Grillhendl – also ein ganzes Leben – um 2,50 Euro zu erstehen. Lange Schlangen von Menschen bildeten sich daraufhin vor dem Ausgabestand; wie viele der Hungrigen wohl auch nur einen Gedanken darüber verloren, wie denn das Dasein eines der dafür getöteten Tiere ausgesehen haben mag, dessen Leben für jenen Spottpreis in einem bluttriefenden Schlachthof enden musste???

 DSCN6529
 

Treffen mit Umweltstadtrat von Krems

Letzte Woche fand ein Treffen mit dem Umweltstadtrat von Krems statt. Thema des Gespräches war dabei natürlich auch die Zieselfrage, aber in erster Linie ging es um die Krötenwanderung, respektive den Straßenabschnitt bei Scheibenhof, welcher in der Zuständigkeit der BH-Krems liegt. Sie erinnern sich bestimmt, wir hatten dort im Frühjahr bereits Proteste durchgeführt; ein Anrainer, Herr Wolfgang Senz, kämpft an einsamer Front für die armen Tiere, hat mit seiner Frau Brigitte fast 900 Kröten über das so gefährliche Straßenstück getragen – allein, hunderte der Tiere wurde teils vor seinen Augen totgefahren!
Die Strecke umfasst lediglich ca. 200 Meter, würde sich unserer Meinung nach geradezu für das Aufstellen von Krötenzäunen anbieten, da entlang des Aspahltbandes nur wenige Menschen wohnen und sich dort auch keine Kreuzungen oder ähnliche Hindernisse befinden.
RespekTiere wird nun gemeinsam mit dem Stadtamt nach einer Lösung suchen – allein die Zeit drängt, in wenigen Monaten schon startet die nächste Laichsaison….
 DSC 3425
Foto: RespekTiere-AktivistInnen auf besagter Straßenstück Nähe Krems – es wäre so wunderbar, könnten wir hier die Errichtung eines Krötenschutz-Zaunes verwirklichen!

Tierasyl der Pfotenhilfe in Lochen in Gefahr – bitte unterschreiben Sie die Petition!!!
Seit Jahren belastet der Rechtsstreit mit dem Gemeinderat nun schon die Stimmung im oberösterreichischen Tierasyl. Dabei müsste besagte Gemeinde doch eigentlich unfassbar stolz darauf sein, eine derartige Insel der Menschlichkeit bei sich zu haben. Während es bisher eher um Nuancen ging, droht die neuerliche Problematik in einer Eskalation zu enden- Leittragende: die hunderten Tiere, welche am Hof eine wunderbare und einzigartige Heimat gefunden haben… bitte unterschreiben Sie JETZT!!!!!

https://www.change.org/p/johann-schweiberer-das-tierheim-muss-erhalten-bleiben/sponsors/new

PICT0038
Foto: nicht umsonst verwenden wir immer wieder, wenn wir Schönheit ausdrücken möchten, das Bild von Knut, der bei der Pfotenhilfe ebenfalls ein wundervolles zu Hause gefunden hat…. Lochen ist für uns nicht ’nur‘ Partner, sondern es verbindet uns noch viel, viel mehr – nämlich echte Freundschaft, die wir keine Sekunde missen möchten und wir bedanken uns an dieser Stelle vom Herzen für ebendiese!!!

Scroll to Top