unterwegs in Salzburg’s Gassen…Wärme spenden! Krone-Bericht zu Esel in Mauretanien!

Die Aufgaben von respekTIERE IN NOT sind intensiv und weit gefächert; während wir noch vor wenigen Tagen über unser neues Projekt mit Lyubos kleinem Tierasyl berichteten, waren wir dieser Tage schon wieder in Sachen Menschenhilfe unterwegs. So zogen wir wie im letzten Winter mit einem kleinen Schubkarren, voll beladen mit gestrichenen Broten, Semmeln, frisch gebackenen Brötchen und vor allem viel heißen Tee durch das vorweihnachtliche Salzburg, um den zuletzt viel gescholtenen BettlerInnen sowie ‚heimischen‘ Bedürftigen mit ein bisschen Wärme zu begegnen. Zusätzlich brachte das in allen Bereichen engagierte Ehepaar Helga und Günther Kurz Geschenksäckchen mit, randvoll gefüllt mit Obst und Nüssen!
Ja, es mag stimmen, vielleicht ist nicht immer alles so wie es den Anschein erweckt – allerdings, dass diese Menschen zu 100 % aus ärmlichen Verhältnissen stammen und bei uns im goldenen Westen nach einem kleinen Stück vom Glück suchen, sollte unbestritten sein – wer mag es ihnen verübeln? Bettlermafia hin oder her, ob es sich hier um Mutmaßungen, Verleumdungen Gerüchte oder Halbwahrheiten handelt, es ist völlig egal – die Leittragenden sitzen, knien, liegen direkt vor uns, und ihnen ist genau so kalt wie es uns selbst unter den gleichen Verhältnissen wäre; sie verspüren selben Hunger und freuen sich über die wohltuende Wärme eines heißen Getränkes, genau wie wir es tun würden, ob wir nun ‚frei‘ oder für eine ‚Bettlermafia‘ arbeiten müssten – was spricht also dagegen, eine wachsende Mauer wieder ein kleines Stückchen abzureißen und einen Schritt auf arme NachbarInnen zuzugehen? Und Nachbarn sind wir alle, spätestens seit die von uns gewählten PolitikerInnen ihre Unterschrift unter den EU-Vertrag gesetzt haben….  
 DSC 5986
 DSC 5970 DSC 5979(1) 
Wer nun von Bonzen im Hintergrund spricht, die großes Geld verdienen und die man nicht unterstützen sollte – nichts dergleichen geschieht wohl, wenn man einem frierenden Menschen eine Tasse Tee reicht, egal wie dessen oder deren sozialer Hintergrund dann auch immer aussieht; und dass die allermeisten jener angetroffenen BettlerInnen in jedem Falle Opfer sind, und wir sie bei Nichtbeachtung deshalb doppelt strafen, dürfte bei näherer Überlegung auch nicht in Frage stehen. Ein kleines Lächeln und ein sanfter Händedruck, das ist alles, was ausgetauscht wird, plus die Einsicht, es kann so einfach sei ein klein wenig Freude zu spenden… Also, wie auch immer, wir werden die Aktion mit großem Ehrgeiz schon in den nächsten Tagen erneut wiederholen!
 DSC 5981(2) DSC 5987 
 DSC 5974
 

Die Kronen-Zeitung brachte dieser Tage in ihrer on-line-Ausgabe wieder einen Bericht über unser Engagement in Mauretanien! Bitte lesen Sie den Artikel hier: http://www.krone.at/Tierecke/Hilfe_fuer_die_Arbeitsesel_von_Mauretanien-Einsatz_in_Afrika-Story-429118

Es wäre so schön, könnten sie den Report mit ein paar Worten kommentieren; Sie wissen, je mehr Reaktionen auf derartige Artikel kommen, umso eher werden die RedakteurInnen in Zukunft  über Tierschutzanliegen berichten!
 DSC 5924
 

Achtung, Achtung! Noch bis zum 12. Dezember gibt es passend zum Krone-Artikel die aktuelle Esel-in-Mauretanien-Ausstellung im EKZ Globus in Freilassing! Täglich von 8 bis 20 Uhr!
Vom 17. bis zum 23. Dezember können Sie unseren Stand am Winter-Tollwood-Festival in München besuchen! Dort präsentieren wir eine Ausstellung zum Thema ‚lebe!wesen‘, lassen Sie sich überraschen! Täglich von Mittag bis 23 Uhr, am 23. bis 22 Uhr, inklusive einer Buchsignierung des neuen Buches der weithin bekannten Salzburger Autorin Daniela Friedl, ‚Vegane Versuchung’, sowie des ebenfalls ganz neu erschienen Lyrikbuches ‚Traurige Gedanken’ von Tom Putzgruber (genaue Termine folgen)!

Scroll to Top