Helfen Sie uns helfen – Kastrationsprojekte stehen an! Aktionstag vor Kleider Bauer!

Voller Stolz möchten wir Euch heute die beeindruckende Foto-Collage von den Anti-Schlachthoftagen 2015 präsentieren! Wir haben heuer, im 6. Jahr des Bestehens jener Aktionstage, ein nahezu unfassbares Ergebnis erreicht – nämlich 545 Aktionen (eine Aktion ist aus der Schweiz noch hinzu gekommen), verteilt auf insgesamt 10 Staaten (Bulgarien, Deutschland, Kroatien, Mauretanien, Österreich, Rumänien, Schweiz, Slowakei, Tschechien und Ungarn)! Einzigartig, zum 4. Mal in Folge fanden dabei Aktionen in allen 9 österreichischen Bundesländern statt, eine Tatsache, welche bisher noch mit keiner einzigen anderen Tierrechts-Kampagne je erreicht werden konnte! Wir freuen uns schon auf 2016, denn auch wenn dieses Ergebnis für sich steht und für die dann 7. Auflage unerreichbar scheint – wir greifen wie immer nach den Sternen! 🙂 Die vegane Revolution ist nicht mehr aufzuhalten!!!
 
Foto: wer die Collage in großer Auflösung für sich haben möchte, wir senden Sie Euch gerne zu (Mail an: info@respektiere.at, in Betreff einfach ‚Collage‘ schreiben)!

Wir bitten vom Herzen um Ihre Mithilfe! Zwei ganz große Aktionen stehen unmittelbar an, und zwar wird respekTIERE IN NOT noch im März zusammen mit ‚unserem‘ Tierarzt Dr. Matthias Facharani (www.tierarzt-facharani.de) nach Bratislave reisen, um dort ein Katzen-Kastrationswochenende zu initiieren!
Aber nicht ‚nur‘ um die 20 Katzen werden dabei operiert werden, wir kümmern uns nebenbei auch um dringend anstehende Renovierungsarbeiten am kleinen Asyl – so wollen wir zum Beispiel ein Außengehege an den Quarantäneräumen neu gestalten! Nebenbei ist es natürlich auch wieder unsere Pflicht möglichst große Mengen an Katzennahrung mitbringen (dringendst benötigt werden hierbei Katzenfutterdosen), sowie ausgewählte Medikamente, auch Entflohungs- sowie Parasitenbekämpfungsmittel allgemein!
 
Foto: es ist uns eine ganz große Ehre so oft mit Dr. Matthias Facharani zusammen arbeiten zu dürfen; er ist eine Koryphäe der Tiermedizin, sein Wissen und seine Neven gestählt durch so viele unserer gemeinsamen Auslandsaufenthalte: im Bild zum Beispiel eine Feldoperatrion – eine Amputation – unter schwierigsten Bedingungen in Mauretanien (höchst erfolgreich verlaufen; der wunderhübsche kleine Kerl hatte großes Glück – er lebt heute bei einer herzlichen Familie und kann sein Beinchen sogar benutzen)!

Anfang April sind wir dann erneut rund 7 Tage in Bulgarien! Wieder steht ein großes Kastrationsprojekt an; Sie erinnern sich vielleicht, beim letzten Mal im Spätherbst gelange es uns dabei mehr als 130 Straßenhunde und –katzen einzufangen und zu kastrieren! Kastrationsprojekte sind unumgänglich, möchte man der schier unfassbaren Straßentier-Katastrophe irgendwann einmal Herr werden – führt sie niemand durch, mündet die Kinderschwemme unweigerlich in städtisch verordnete Tötungskampagnen oder/und brutalste zivile Feldzüge gegen die Tiere!!!! Wir bitten Sie vom Herzen, helfen Sie uns helfen! Für rund 20 Euro können wir einen Hund oder eine Katze kastrieren und mit Ohrmarken markiert am Tag nach der Operation wieder auf die Straße zurück bringen. Die Markierung bedeutet neben anderen Aspekten auch einen bestmöglichen Schutz vor Übergriffen, wissen die Menschen doch dass jene behandelten Tiere geimpft und gesund sind!

 

Fast schon traditionell werden wir dann auch vor dem Projektbeginn einen Transport nach Bulgarien entsenden – hoffentlich voll belanden mit überlebenswichtiger Tiernahrung, sowie jeglichem dringed benötigten Tierasyl-Zubehör, wie Decken, Betten, Verbandsmaterial, Flohmittel, Desinfektionsmittel, usw.! Wir würden uns über Ihre diesbezüglichen Spenden sehr freuen!!!
Im Zusammenhang mit dem Kastrationsprojekt in Bulgarien suchen wir noch ganz, ganz dringend große Hundeboxen! Wir müssen einige neue kaufen (Kostenpunkt mindestens 60 Euro pro Stk), doch jede gespendete erspart uns viel Geld, welches anderswertig händeringend benötigt wird!
 
Achtung, Achtung, Achtung!!! Am Samstag, 28.02., werden wir uns an einem österreichweiten Aktionstag vor Kleider Bauer beteiligen! Der Aktionstag steht unter dem Motto: ‚Freiheit für Rosenauer statt Pelz bei Kleider Bauer‘ und ist dementsprechend eine Solidaritätserklärung mit dem seit 2. Jänner des Jahres inhaftierten Aktivisten Peter Rosenauer, welcher nach einem gewaltfreien Protest vor einer Wiener Kleider Bauer-Filiale vor das Oberlandesgericht gezerrt und schließlich zu 7 Monaten unbedingter Haftstrafe verurteilt worden war (nähere Infos zu dem unfassbaren Fall im nächsten Newsletter)!
Ort: Kleider Bauer ‚Platzl 5‘, 5020 Salzburg! Beginn der Kundgebung 15.30 Uhr!!!!
   

Vorankündigung: am Montag, 2. März, geht das Radio RespekTiere wieder on-air! Thema der Sendung wird der Prozess gegen Peter Rosenauer sein, wir werden dazu Stimmen aus der Bevölkerung im Zuge der Kleider Bauer-Demo einholen! Unbedingt zuschalten, Beginn 18 Uhr, auf der Welle der Radiofabrik 97,3 sowie 107,5 oder über livestream (
www.radiofabrik.at)!
 
Unser traditioneller Frühjahrs-Flohmarkt im Kleingmainerhof steht an! Samstag, 14., sowie Sonntag, 15. März, von 10 bis 17 Uhr!!! Wer mithelfen möchte, bitte tragts Euch im doodle-Kalender ein: http://doodle.com/ibsbzt9uqsnmkbha
Über Torten- und Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen!!!!!!

Scroll to Top