Achtung – Lebensgefahr !!!

Schlimme Szenen haben sich gestern im benachbarten Bayern abgespielt.
Aufmerksame Anwohner hörten ein Bellen aus einem abgestellten Fahrzeug das in der prallen Sonne stand. Darin waren zwei Hunde in einer Hundebox eingesperrt, ohne Schutz der sengenden Mittagshitze ausgesetzt.
Die Anwohner reagierten sofort und holten die Polizei. Als die Streife eintraf und gerade die Scheiben einschlagen und die Hunde befreien wollte, kamen die Hundehalter dazu.

Sie hätten auf ihre Tiere „vergessen“, sie wären um 11 Uhr nochmal zum Fahrzeug zum Nachsehen gegangen, da stand es noch im Schatten. Das war 4 (!) Stunden  zuvor. Die armen Hunde waren einen halben Tag in dem Auto eingeschlossen. Die Polizei nahm die Personalien der Halter auf.

Viele Menschen unterschätzen die Hitze, welche sich im Sommer in einem Auto entwickeln kann, innerhalb einer halben Stunde können Temperaturen von über 50 Grad erreicht werden. Oder sie parken ihr Fahrzeug beruhigt im Schatten und bedenken nicht, wie schnell dieser der brütenden Sonne weichen kann.
Vor ein paar Tagen starb in Frankreich ein Boxer qualvoll, weil die Halter ihn im Auto ließen, während sie in einem Möbelhaus zum Einkaufen waren. Die Polizei befreite ihn und brachte ihn in eine Klinik, doch es war zu spät, er verstarb Stunden später an den Folgen seines Martyriums.

Bitte gehen Sie niemals einfach  vorbei, wenn in einem Fahrzeug Hunde eingesperrt sind. Es könnte deren Tod bedeuten.



Scroll to Top