10. RespekTiere-Kreuzzug für Tierrechte!!! respekTIERE IN NOT überall!!!

 

Achtung, Achtung! Kommenden Samstag, 26.03., findet der 10. Kreuzzug für Tierrechte statt! Treffpunkt 13 Uhr, Linzer Hauptbahnhof!!! Wir bedanken uns für die unentbehrliche Mithilfe (und überhaupt für die ständig wunderbare Zusammenarbeit) beim VGT Linz und bei den Veggies Linz!!!

https://www.facebook.com/events/780167272113555/

 12805764 1156476107696576 5472146674988140224 n

Wie wichtig die Initiative respekTIERE IN NOT wirklich ist, beweist sich diese Woche besonders eindrücklich – so konnten wir zum Beispiel unseren bulgarischen MitstreiterInnen rund 350 Kilogramm Tiernahrung zukommen lassen! Dort unterstützen wir Lyubo, der in seinem Haus gut 20 Hunde und genauso viele Katzen versorgt – allesamt ehemalige Straßentiere, welche ohne sein Zutun kaum eine Chance gehabt hätten!

K640 IMG 20160322 WA0021
K640 IMG 20160322 WA0012 K640 IMG 20160322 WA0017

Weiters konnten wir auch eine Familie in der Kremser Gegend unterstützen; Brigitte und Wolfgang Senz kümmern sich dort ebenfalls um besonders arme Hunde, so zum Beispiel um Tiffany – Sie erinnern sich vielleicht – welcher die RespekTIERE-Gemeinde 2014 einen Rollstuhl finanzieren konnte!
 IMG 2626  Foto 1(1)
 
Und bis nach Ungarn reichte unser Arm. Dorthin hat RespekTiere einer Familie Katzenfutter gebracht, eine Familie, welche Streunerkatzen aufnimmt, aufpäppelt und an gute Plätze vermittelt!
 IMG 2479  


RespekTiere beteiligte sich auch an einer großen Kundgebung gegen den geplanten Bau einer ‚Stupa
‘, einer buddhistischen Gebetskirche, im niederösterreichischen Grafenegg. So schön wäre der Tempel – würde er nicht inmitten einer Naturlandschaft errichtet werden und diese damit endgültig zerstören. Dass die Behörde überhaupt eine Genehmigung erteilte, ist der große Skandal an der Geschichte – in jenem Gebiet gibt es nämlich mehr als 100 Vogelarten, darunter stark bedrohte wie den Wiedehopf und den Bienenfresser. Auch Ziesel sollen vorkommen, aufgeregte Anrainer zeigten uns sogar die typischen Erdlöcher vor Ort – doch darauf wird trotz strengem Artenschutz kaum eingegangen! In einem Gespräch, angesprochen auf die Tatsache, dass diese Tiere am geplanten Standort ansässig seien, meinte ein anwesender buddhistischer Mönch: ‚Könnt Ihr mit Tieren sprechen? Ich schon. Und ich werde ihnen erklären, dass sie nichts zu befürchten haben!‘… Wirklich nichts zu befürchten? Nur das Auffahren von Baggern, die Zerstörung des Lebensraumes, die Errichtung eines überdimensionalen Gebäudes und in weiterer Folge geschätzte 20 000 TouristInnen im Jahr…
1186253 1254318987928895 1566734431767188174 n

RespekTiere-AktivistInnen konnten bei der Kundgebung über das Mikrophon die Menschen von der Gefahr für die Tier- und Pflanzenwelt informieren. Auch dem ORF durften wir ein diesbezügliches Interview geben!
IMG 2587 IMG 2594
1488784 1254318934595567 619637410336093117 n IMG 2596

Anrainer sandten uns inzwischen die nachfolgenden Fotos zu; die Bilder sollen Ziesellöcher zeigen – stellt sich der Verdacht als korrekt heraus, wäre die Geschichte plötzlich ein Fall für den Staatsanwalt!
IMG 20160320 WA0013 IMG 20160320 WA0014

Die ersten Kröten sind auf der Wanderschaft! Wer in der Umgebung von Krems wohnt, bitte helfts mit in Scheibenhof (Egelsee), wo es wie jedes Jahr gilt, 1000de Kröten vor dem sicheren Überfahren zu retten!!! Bitte tragts Euch in den doodle-Kalender ein! http://doodle.com/poll/2azme8ft8supwsyx
IMG 2623
Auch aus dem Tullner Gebiet erreichte uns ein Hilferuf – dort werden ebenfalls Kröten überfahren, und Niederösterreich schaut einmal mehr zu! Artenschutz? Todsicher – scheint die Devise des Landeshauptmannes zu sein!
Scroll to Top