Unglaublich intensive Arbeitswoche im Bezirk Krems für Kröten, Ziesel, Bienen, Umwelt!!! RespekTiere-Naturlehrpfad ist im Entstehen!!!

Langsam nimmt der RespekTiere-Natur-Info-Park in Kammern bei Krems Konturen an! Diese Aktion erfüllt uns mit besonderem Stolz, steckt doch so viel Arbeit dahinter und ist ihre Wichtigkeit gar nicht hoch genug einzuschätzen! Wie aber war es überhaupt zu so einem fulminanten Schritt gekommen?

 DSCN9867

Foto: Die meisten der Infotafeln stehen bereits! 🙂

Vielleicht erinnern Sie sich, im letzten Jahr kamen wir mit besagter Gemeinde – wo wir nochmals unseren herzlichsten Dank aussprechen möchten – überein, dass wir rund um ein Auffangbecken für Hochwasser einen Natur-Lehrpfad errichten dürfen. So haben wir mehrere großflächige Infoschilder entworfen, wo man zum Beispiel Tipps und Anregungen für eine tierfreundliche Gartengestaltung erhält. Aber nicht nur das, auch über die Wichtigkeit von Rückzugsgebieten für Bienen usw. wird erzählt, ein großes Insektenhotel wird ebenfalls einen Standort erhalten, inklusive Anleitung, wie man so ein Schmuckstück für den eigenen Garten bauen kann. Selbst über die in der Umgebung beheimateten Ziesel, eine der gefährdetsten Tierarten überhaupt, kann man beim Rundgang nun jede Menge Neues erfahren, zusätzlich wird zum Mitmachen unserer Kampagne ‚repekTIERE DEINE UMWELT‘ aufgerufen. Der Naturlehrpfad ist für jedermann/frau dauerhaft frei zugängig, er liegt entlang eines beliebten Wanderwegs!

DSCN9863(1)
 RSCN9899

Noch gilt es einiges an Arbeit zu investieren, aber wir freuen uns schon riesig auf die baldige Eröffnung!

 333(2)  444
 DSCN9864(1)
IMG 0702 IMG 0703

Fotos: Das Insektenhotel wird auch bald fertig; Schilf muss zugeschnitten, Moose, Zapfen, usw. gesammelt, Holzstücke vorgebohrt werden…

 DSCN9913(1)


Weiters stellten wir wieder die so wichtigen Ziesel-Tafeln entlang der stark befahrenen Straßen im Bezirk Krems auf.
Nachdem uns im Vorjahr einige zerstört worden waren – die kleinen Nagetiere haben leider nicht nur FreundInnen – haben wir in diesem Jahr Sicherheitsvorkehrungen getroffen; ob diese sich bezahlt machen, die nächsten Monate werden es beweisen…

 DSCN9893(2)
 DSCN9886  2(27)
 1(24)

Fotos: Aufstellen der Zieselschilder (‚Danke – für das Langsamfahren‘), bis in die beginnende Nacht hinein…

Nicht nur die Ziesel erwachen langsam – auch die Krötenwanderungen stehen unmittelbar bevor! Und auf diesem Sektor führen wir im Bezirk gleich 2 ganz wichtige Strecken, wo vor unserem Engagement jeweils hunderte Kröten Jahr für Jahr totgefahren worden waren! Was haben wir schon an Mühen investiert, gilt es doch die zuständigen Behörden vom unbedingten Schutz der Amphibien zu überzeugen, die – gleich den Zieseln – auf den ‚Roten Listen‘ geführt werden… Im letzten Jahr geleiteten wir weit über 5 000 der kleinen Tiere sicher über die Straße, eine Tatsache, die nur durch die Unterstützung vieler, vieler Menschen zu verwirklichen ist. Tagtäglich müssen so viele HelferInnen als irgend möglich im Einsatz stehen, über mindestens 3 Wochen hinweg, immer in den Abendstunden ab ca. 19 Uhr bis oft knapp um Mitternacht!!!

 DSCN9908

Nun haben wir einen ersten großen Schritt für die Zukunft geschafft – für dieses Jahr wird es zwar schon zu spät sein, aber ab 2018… lassen wir uns überraschen! Jedenfalls wurde auf unser unablässiges Bestreben hin, Meetings mit den Straßenmeistereien bis hin zur Bezirkshauptfrau, eine große Sitzung für den 30. März anberaumt. Geladen hierfür sind 16 Parteien, von der Arbeiterkammer über die Bauernkammern bis hin zu den Polizeiposten und der Umweltanwaltschaft. Wir haben Statistiken der letzten Jahre über die Anzahl der geretteten bzw. getöteten Kröten erstellt, sowie Pläne für die Handhabung der Problematik in Zukunft, eine Mappe, welche wir an alle geladenen Gäste verteilen werden. RespekTiere geht somit mit großen Erwartungen in dieses so wichtige Zusammentreffen!

 DSCN9871  DSCN9873(1)

Fotos: An vielen Stellen sind sie angebracht, die ‚KrötenretterInnen gesucht‘ – Aushänge! Auch als Postboten waren wir unterwegs, und so finden sich in den Briefkästen der AnrainerInnen selbe Zettel!

Diese Woche haben wir damit verbracht, erste Warnschilder aufzustellen, Aushänge zu machen und von Haus zu Haus zu gehen, um HelferInnen für den baldigen Einsatz zu gewinnen – keine Mühe darf zu groß sein, um die Kröten bestmöglich zu schützen! Bitte helfen auch Sie mit, wenn Sie im Bezirk Krems wohnen, tragen Sie sich in den RespekTiere-Doodle-Kalender ein, damit wir besser koordinieren können! Nur zusammen können wir die fast unlösbare Aufgabe stemmen, und wie gesagt, im nächsten Jahr wird es hoffentlich um ein Vielfaches einfacher – so der Behördengott gnädig ist!!! 

 22(2)

Wir werden natürlich alsbald über den Ausgang des hoffentlich richtungsweisenden Meetings berichten!

Scroll to Top