Wir bitten um Hilfe – Oskar MUSS JETZT nach Österreich!!!

Oskar ist ein wunderhübscher Mischlingshund, einer jener, der sofort alle Herzen zu erobern imstande ist. Er wurde aber in eine Welt geboren, welche ihn und seinesgleichen unbeachtet übersieht, bestenfalls; schlechtestenfalls behandelt die herrschende Gesellschaft Straßentiere extrem grausam, vertreibt, schlägt und misshandelt, ja tötet sie, wann immer sie ihrer habhaft wird, und führt sogar reine Vernichtungsfeldzüge gegen sie durch…

 K800 P1020364

Foto: Oskar im Tierheim von Colt Alb – seine gesundheitlichen Probleme am Bewegungsapparat sind leider vielfältig…

IMG 1722 K800 IMG 0900
K800 IMG 1720 K800 IMG 1489

Über Oskar’s Kindheit, er wurde vor ca. 8 Jahren geboren, können wir nur spekulieren; bestimmt waren seine Anfangsjahre von einem extrem harten Dasein geprägt, ein Dasein, welches den Grundstein für seine jetzigen gesundheitlichen Probleme gelegt hat. Irgendwann muss er von Fam. Oprea, Sie wissen, jenem alten Ehepaar im rumänischen Temeswar, gefunden und geborgen worden sein. Aber auch im Asyl, hinlänglich bekannt, war und ist längst nicht alles eitle Wonne – bis noch vor einem Jahr sollte die Versorgung der Armen nicht immer gewährleistet sein, ganz zu schweigen von der Behandlung der diversen Krankheiten sowie des schrecklichen Parasitenbefalles, der imstande ist, eine gesamte Existenz zur reinsten Hölle zu gestalten…

 DSCN0186(1)
 K800 IMG 1490  K800 IMG 1715
 K800 IMG 1721  K800 IMG 1726

Fotos: Oskar, wie er lebte und was die Röntgenbilder zeigen…

Im vergangenen Kastrationsprojekt  wurde auch Oskar von uns eingefangen und in die NetAP-Klinik gebracht, dort dem Eingriff unterzogen; natürlich haben wir seine Geh-Behinderung sofort erkannt, er wurde entsprechend versorgt, und wir haben versprochen, ein echtes zu Hause für ihn zu finden. Selbstredend erhoffte das RespekTiere- NetAP-Team eine Besserung seines Zustandes ob der Geborgenheit in der Klinik, aber ein wirklicher Durchbruch trat leider nicht ein. Was ist denn nun das Problem? Der Arme leidet an einer Patellaluxation sowie weiteren Fehlstellungen des hinteren Bewegungsapparates. Er bewegt sich deshalb sehr langsam, hat Schwierigkeiten, die Kontrolle über seine Füße zu behalten – um das ganze Dilemma nicht noch mehr zu verkomplizieren, muss Oskar sehr schnell von einem/r spezialisierten VeterinärIn untersucht und einem chirurgischen Eingriff unterzogen werden! Derartige SpezialistInnen finden sich aber in Rumänien kaum, und so sind wir angehalten alles zu unternehmen, um ihn möglichst schnell nach Mitteleuropa zu bringen!

Bitte schauen Sie sich das kurze Video an, dann wird sofort klar, wie dringend der Arme Hilfe braucht…

https://www.youtube.com/watch?v=WIHYBCqh9JE&feature=em-upload_owner

Dr. Kiss und ihre Mitstreiterin Alina kümmerten sich die vergangenen Wochen mit all ihrer Energie um den herzallerliebsten Patienten, allerdings sind ihnen anhand der Problematik Grenzen gesetzt – Oskar benötigt eine unumgängliche OP, für welche modernstes medizinisches Equipment sowie höchste Erfahrung in dieser Art von Chirurgie absolute Muss-Voraussetzungen sind.

K800 IMG 1727 IMG 1728
IMG 1729 K800 IMG 1723

Fotos: Oskar’s Fell musste aufgrund von Verknotungen usw. abrasiert werden; aber der Herzallerliebste sieht einfach immer umwerfend aus! 🙂

Zudem ist das Platzangebot in der Klinik ein sehr beschränktes; Oskar nimmt zwar gerne mit einem kleinen Raum vorlieb, aber eine wirkliche, dauerhafte Lösung kann der Ist-Zustand nicht sein. Nebenbei wird im medizinischen Zentrum jeder verfügbare Platz sooo dringend benötigt… Noch dazu, er verlässt sein vorübergehendes zu Hause nun immer seltener; selbst seine Notdurft verrichtet jetzt öfters hinter den Mauern, allerdings immer in einem abgetrennten Bereich und immer an selber Stelle. Dennoch, besteht langsam die Gefahr, dass er sich von der Außenwelt mehr und mehr zurück zieht!

Aus all diesen Gründen MÜSSEN wir SOFORT handeln!!! So haben wir uns gemeinsam dazu entschlossen, Oskar nach Österreich zu holen, und ihn hier vor Ort behandeln zu lassen! Wie schon so oft, unser Partnerverein, die wunderbare Pfotenhilfe in Lochen (www.pfotenhilfe.org), stellt wieder einmal die Brücke zum Unmöglichen her; Oskar findet im so unfassbar großartigen Lebenshof Aufnahme und wird bleiben dürfen solange er möchte; wenn es sein Gesundheitszustand je erlauben sollte, werden wir zusammen eine großartige Familie für ihn finden, wenn nicht, wird er an diesem Ort des Friedens seinen Lebensabend umsorgt und geliebt verbringen…

 K800 P1020437

Foto: es soll Oskar nie mehr wieder an irgend etwas fehlen…

Im Moment aber gilt unsere größte Sorge dem Transport und der dann auf ihn wartenden OP – bitte helfen Sie helfen, Oskar braucht unser aller Unterstützung! Der Eingriff wird ein teurer werden, so viel steht fest; aber gemeinsam schaffen wir es ganz bestimmt, Oskar eine bestmögliche Zukunftsperspektive zu schaffen!!!

Hunde wie Oskar, sie haben ohne die Hilfe von TierschützerInnen praktisch keine Überlebenschance in ihren Geburtsländern. Genau deshalb ist der Einsatz von respekTIERE IN NOT auch so unsagbar wichtig! Aber wirklich effektiv helfen können wir nur mit Ihren Unterstützung…

Möchten Sie speziell Oskar’s Schicksal mit zum Guten ändern? Bitte schreiben Sie zu Ihrer Spende das Kennwort ‚Oskar’s neues Leben‘ hinzu! Möchten Sie vielleicht sogar eine Patenschaft für ihn übernehmen? Gerne stellen wir Ihnen eine entsprechende Urkunde aus!!!

                   Oskar braucht uns – JETZT!!!

Scroll to Top