respekTIERE IN NOT-Hilfe am laufenden Band!

Die Initiative respekTIERE IN NOT ist das ganze Jahr über voll gefordert; so konnten wir alleine die letzten Wochen über wieder an vielen verschiedenen Plätzen helfen, immer dort, wo unsere Unterstützung dringend gebraucht wurde und wird!
Aufgrund der permanenten Aufgaben sind wir ständig am Sammeln. Wieviel Arbeit das auch oft macht, man glaubt es kaum. Es ist ein stetes Ein- und Ausladen, vom Spendenort ins Auto, zum Lager, dann vom Lager zurück ins Auto und schließlich an den Bestimmungsort. Abertausende Kilos wechseln so im Laufe eines Jahres den/die BesitzerIn.
Nur aufrechtzuerhalten ist das Ganze, weil es so viele TierfreundInnen im Land gibt, welche für uns Tierheimbedarf und Tiernahrungsmittel zusammentragen und uns dann die Sachgüter zukommen lassen. Dafür gebührt Euch Lieben allerhöchster Danke! Einfach nur super!!!
06f14b26 4523 f866 0b33 617106d5b9e8
Fotos: viel mehr Arbeit als vielleicht gedacht – das Aufrechterhalten eines Futterlagers! Überhaupt nur möglich wird das Unterfangen durch Eure andauernden Futterspenden sowie durch das Zurverfügungstellen des Lagerraumes durch die so warmherzige Hanni (Bild oben rechts und unten)!
80bc607f 9c0d 4cfb 20ff a4d15af5e5b9e6db3451 01db 9087 6bba f26169c13e72
Fotos oben: einmal mehr wurde uns eine äußerst großzügige Futterspenden zur Verfügung gestellt von unseren unentbehrlichen Mitstreiterinnen aus Südbayern!!!
835f8795 1877 4b4d ed7c d88b5821713b
So brachten wir beispielsweise gleich zweimal eine große Menge an Katzen- bzw. Hundefutter zum wunderbaren Gnadenhof von Gabi und Mandi in der Nähe von Amstetten; ‚Fuchs zu Waidach‘ nennt sich der fantastische Ort, Ihr könnt Euch im Netz unter http://www.lebenshof-tiere.at/ selbst von dem unverzichtbaren Qualitäten des Lebenshofes überzeugen!
Ein Teil unserer Spenden ist dort übrigens reserviert für eine Initiative aus Rumänien, von welcher wir in Kürze eingehender berichten werden – Gabi hat kürzlich eine Hündin aus dem Karpatenland übernommen und gibt für den Rückweg überlebenswichtige Versorgung mit. So entstehen Netzwerke! 🙂
3795b0fe 5e62 de76 ca66 1f6f7f795cc1
a7f740fa e4c0 24d9 253e b54ec45dc2a7d9208bca c6fa 5f13 0d99 be5b4653fdf9
e9cbf757 4ea6 9f7a 377a 4a7c581f86c2
Fotos: ob Pferde, Hunde oder Rabenvögel (im Bild mit verletzten Schnabel), alle finden sie hier ein zu Hause!
bcc9117c a11b b8c1 e16d 89694c76c411c1dde0a4 14a6 290b 88ef e2937bfc605d
1c4841f7 345c 23f0 d35f 01952c5beef9
Foto oben: Tom mit Lebensgefährtin Snjezana und Tochter Nelli im Tier-Paradies!
c7245a73 9203 fdec 38db c8ba9d7662f1
Alosia aus der Nähe von Perg in Oberösterreich leitet mit all ihrem Herzblut ebenfalls einen ganz großartigen Hof; rund 180 Tier leben dort: Hunde, Katzen, Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen, Vögel aller Arten werden bei der Tierschützerin versorgt. Sogar Lamas, Papageien, Schildkröten und Esel haben ein behütetes zu Hause gefunden.
Alosia ist uns nebenbei keine Unbekannte! Tatsächlich kennen wir sie schon seit vielen Jahren, sie hat einst ein Salzburg einen Gnadenhof gehabt; dann ist sie aber ‚abgewandert‘, und so haben wir uns im Laufe der Jahre aus den Augen verloren. Bis vor kurzem eine Tierschützerin um Unterstützung für einen Hof fragte, wo ihrer Meinung nach besonders gute Arbeit geleistet wird 🙂 So schließt sich auch dieser Kreis!
Apropos: Alosia würde natürlich auch jede Hilfe benötigen, vor allem für dringend anstehende Ausbesserungsarbeiten rund um den Hof. Zäune gehören errichtet, Holz für eine Koppel für 2 völlig blinde Pferde wird gebraucht, und, und, und… Also, wenn wer dort in der Nähe wohnt und Zeit und Lust mitbringt, Eure Power ist gefragt! 🙂 Wer mitanpacken oder anderswertig helfen könnte, erreichen könnt Ihr die Gute immer unter der Nummer 0664-2488239!
Wir haben erst einmal ein paar hundert Kilo an Futtermittel zur Verfügung gestellt!
084ce553 f6bd 4785 bbce 4de6d485cff4
Fotos: oben – die liebe Doris als ‚Zwischenstation‘ im Futtertransport! 🙂 Unten: am Hof selbst sind ganz viele Tiere beheimatet!
194469e6 26a9 a2ce dc81 5932c010d08a1fb6202d fd29 e9d1 91f6 8cf7bba2fedf
09406437 fa20 5c22 178d 58854ffc5a5471f1599c 3f0d f15e 7410 10d6ad5b08dc
Foto links: RespekTiere-Futterspenden!
52185dea 8093 7694 c97a 1c398fce281f
7116ce71 5efb d362 6f87 0963d4ed1e34c43be84a 682b 829e eba2 877436df7230
d33808e7 56ca ff56 f824 750155ab11f5fa8c5984 eea6 a98a ab71 c5bd164e9f20
4eba4950 2b98 b7e1 1b36 515a3cc557d8
6544fefb 0168 fb1c dbfc 5aba51b605aff049a143 a3d7 9d7d da1a 83c63e45fc6d
00e0d851 c10c 1a2f a0ca b1f1cc8a427c2d3db392 6efc d9ef 4ad1 d26983c6eefa
Susi im Waldviertel beherbergt rund 30 Katzen, einen Hund und ein Pferd bei sich zu Hause. Am Hof tummeln sich auch einige Schafe und überall, wo Tiere in Not sind, ist sie im Einsatz. Besonders das oft unfassbare und noch öfters völlig übersehene Leid so vieler Bauernhofkatzen bedrückt sie zutiefst; hier setzt sich die Vorreiterin mithilfe eines kleinen Vereins für laufende Kastrationen ein. Ihr Kampf ist viel zu oft aber ein einsamer, und Tierleid begegnet man immer und überall…
Auch für Susi haben wir schon öfters Katzenfutter gebracht; und jedes Mal ist es eine echte Freude, dann einen Menschen zu treffen, der nicht redet, sondern nur tut! Susi, bleib so wie du bist!!!
6ac1f292 4aa5 462c e27a 01a0a8d9af40c317fe25 ab39 34d3 e26c e4f23ada9dc9
6e3532e1 6596 e6d4 6be9 2b0d51629fde4d643d85 1767 68e5 23d8 5e8f71772101
Fotos: oben, besonders auf den Bauernhöfen wartet jede Menge Arbeit für KatzenfreundInnen… unten: die eigenen zu Hause freuen sich über die mitgebrachten Delikatessen!
55c12bcc 7e04 efe6 9d6a 4953d0efd7fab6964322 44c0 9617 94a5 4a9871f3c9c2
d67518e3 74d5 6e94 96c6 39f630b508865a20600c f2ab 17d1 9223 2ebad7b4138e
Auch aus Ungarn haben wir jetzt wieder neue Fotos bekommen; dorthin hat RespekTiere doch vor einigen Wochen eine große Ladung an Hilfsgütern gebracht, wo inzwischen der Großteil verteilt worden ist! Das Team um die begnadete Tierschützerin Gabi tut nämlich nicht ’nur‘ für die Tiere das allerbestmögliche, sondern man hilft hier auch gleichzeitig Menschen in Not!
c1b0bdce ce20 d7e2 9c0a 75701317dcf7ac917c31 84ba 8d4b 868d f863e8135231
ee858672 884e 329c 1825 1bd943406b289797ae51 89b6 0857 a6bf 5f7514114aa5
Unseren MitstreiterInnen um den/die so großartigen Karl und seine Frau Erza von so wunderbaren Tierschutzverein ProQen (www.proqenalbania.com,unbedingt reinschauen, da wird Einzigartiges geleistet!) können wir immer wieder mit Futterspenden aushelfen. Erst kürzlich packte Karl für eine seiner Fahrten wieder ein paar hundert Kilo an Hundenahrung in seinen Kofferraum und den Anhänger!
0ba4597e 8d30 1d21 ad22 ccb6e96078fa
Und dann noch ‚unsere‘ Katzenmutter bei Hollabrunn in Niederösterreich – auch hier helfen wir regelmäßig mit Futterspenden aus, auch hier wird diese Unterstützung dringend gebraucht. Und auch hier werden wir nicht aufhören, uns einzusetzen. Weil all diese Orte solche des Friedens sind, und weil all diese Menschen wissen sollen, dass es da jemanden gibt, der ihr Tun nicht nur bemerkt, sondern es mit jenem Stellenwert bedenkt, welchen es verdient!
698257c5 b3cc 7b27 5c63 01bb612c4d0c
a2295568 28a8 fd2c fa8f ae8f138c4c7b
Um wirklich so umfassend beistehen zu können, benötigen wir natürlich eines unbedingt: Eure Unterstützung. Ohne Eure Hilfe sind wir nämlich hilflos! Schließen wir den Kreis! Bitte helft uns weiterhin helfen! respekTIERE IN NOT sagt ein herzlichstes ‚Dankeschön‘!!!
Scroll to Top