Das War ‚Unser‘ Tollwood – Ihr Könnt Es Noch Bis Zum 22. Besuchen!!!

Das war ‚unser‘ Tollwood – Ihr könnt es noch bis zum 22. besuchen!!!
Das Sommer-Tollwood 2021 ist für uns leider schon wieder Geschichte – 4 Tage durften wir dem Spektakel aktiv beiwohnen, wofür wir sehr dankbar sind; noch dazu, weil es ein ja nahezu historisches Ereignis war: in abgespeckter Form, im relativ kleinen – wir würden lieber sagen: familiären 🙂 – Umfeld, weniger Trubel, dafür punktgenauer und selbstverständlich nur unter hohen Sicherheitsstandards überhaupt durchführbar.
1267440b bb70 b5bd a683 2ffcde9742f3
Tatsächlich konnte man sich vor dem Gelände sogar impfen lassen; eine Sache allerdings, welche nicht automatisch jede/r gut findet, denn die Bedingungen für diesen dennoch Eingriff in den Körper sollten – so hat es zumindest unsere Generation gelernt – eigentlich andere sein: Entspannung, beste Gesundheit, danach ein, zwei Tage Ruhe. Aber Dinge haben sich nun mal verändert, und die Welt ist eine andere geworden. Alles dreht sich immer schneller, und Zeit – oder besser deren Einsparung – ist zum wesentlichen Faktor geworden.
4731c795 621b 6734 d433 2d48a550100e
9306fe53 6fe1 9ce4 929f efcdde8520d9
Foto oben: am Burgerstand war jede Menge los – Foto unten: wir wollen halt glauben, deswegen! 🙂
e9f35d91 6a5c 53c8 badc e06a02893f64
Aber das nur am Rande; jedenfalls, ein ganz großes ‚Bravo‘ geht an dieser Stelle an die VeranstalterInnen, die es trotz all der schlechten Vorzeichen dennoch geschafft haben, wieder ein ganz wunderbares Fest auf die Beine zu stellen. Ein entschleunigtes, und vielleicht gerade deswegen umso gelungeneres.
2daa5c5d 9dae ffa0 0b21 36335ca92f20
Foto: das RespekTiere-Team für Tollwood; hier mit dem brandneuen ‚Freiheit für Tiere‘-Magazin, wo nebenbei auch ein großer Bericht zum Buch ‚…denn sie fühlen wie Du den Schmerz‘ drinnen ist!
668c3631 845f ee45 7b6f 797c8bdcea02 bd0c8772 abcb a321 133b cd9b4e4c3f76
06039cf7 8be6 5163 0211 289574def8a1 4c2232df feb5 4161 dada 1d219792a62f
Fotos oben und unten: Tollwood-Impressionen!
cbb31da4 a405 b7b1 44bf 926ca69169dd
7ffc8a98 cab4 4e36 85b3 e167974b43ef efda8784 2a89 6618 b0bf 07df3426cf7e
Foto oben links: Elisabeth mit dem unfassbar guten ‚IceDate‘-Eis, im Hintergrund hoch talentierte StelzengängerInnen! rechts: Leben aus dem Auto? Nein, all diese Dinge haben Manfred und Elisabeth wieder für unsere Projekte gesammelt! Letztendlich sollte das RespekTiere-Mobil wieder einmal bis zum Rand vollgefüllt sein!
Einziger Wehmutstropfen: den Montag hat es uns total verregnet, was natürlich sehr schade ist. Aber an den restlichen drei Tagen konnten wir dennoch eine ganze Menge an Infomaterial an die Menschen weitergeben und wunderbare Gespräche führen. Danke für Euren zahlreichen Besuch!!!
Wie immer am Tollwood: ohne unsere RespekTiere-München-AktivistInnen Elisabeth und Manfred wäre es gänzlich unmöglich gewesen, die langen Standzeiten im dicht gedrängten Kalender einzuhalten – Ihr beide seid einfach unersetzlich!!!
cf7f3186 2e12 1a12 a74f 02859bb16f23
Versüßt wurde uns die Einsatzzeit dann auch durch ein Nachbarunternehmen; ‚Ice Date‘, München’s – ach was sag‘ ich – Deutschland’s Nr. 1 Eisladen, selbstredend 100% vegan (‚Date‘ bezieht sich auf die Dattel, welche anstelle von Zucker verwendet wird; sonst gibt’s Cashews statt Milch und Früchte, Nüsse, Samen und Gewürze und sonst nichts im Reinheitsgebot) bietet unfassbar wohlschmeckendes Eis an, die wunderbarste vegane Masse, welche die Welt je gesehen hat! Unbedingt ausprobieren (auch zum Bestellen, unter www.iceDate.de)!!!! Ihr wisst vielleicht, Tollwood ermöglicht im grünen Pavillon immer verschiedensten NGO’s kostenfrei (fühlt’s Euch fest umarmt, liebe Tollwood-VeranstalterInnen!!!) die Gelegenheit sich vorzustellen, Kampagnen zu präsentieren. Und was macht Ice Date? Gratis Eis für sämtliche NGO-MitarbeiterInnen am Festgelände! Unfassbar cool – danke, von ganzem Herzen, Ihr Lieben!!!
9290e894 ca79 60cc 3732 6196e108f307
Cashewcreme, Datteln, Früchte und sonst nix – himmlischer Genuss!
Dann gibt es nebenbei noch allerlei Kunsthandwerk, lässige Bars, Gastgärten, Imbissstände – natürlich mit breitgestreutem veganen Angebot – coole Kleidung in lebensfrohen Farben, KünstlerInnen-Performances, und, und, und…
c7df1b43 dcaa eea9 63fb 94117dc9beca
658b777b b152 67e5 5aed 19a889f17321
Foto oben: Stand Up-Performances; unten: Sit Up-Performances: unsere unverzichtbare Demo am Gelände!
8f985e63 d5b5 e704 eb43 7899168ae665
f6d917b0 3965 a846 0b14 eb0eeea01424
Wir nutzten die Zeit beim wunderbaren Tollwood-Festival in München, um wieder auf die Belange der Milchkühe aufmerksam zu machen! So konnten die FestbesucherInnen zwei AktivistInnen im Sträflings- und im blutverschmierten Kostüm und mit Kuhmaske am Kopf sehen, beide mit eisernen Ketten gefesselt – ganz so wie es noch immer für ganz viele Kühe tagtägliche Realität ist! München ist für den Protest tatsächlich ein sehr geeigneter Ort, denn ähnlich wie in Österreich hat die Kuhhaltung in Bayern eine jahrhundertealte Tradition – und wie bei uns leiden viele der armen Tiere dabei in der 24/7-Anbindehaltung. Von 4,3 Millionen Milchkühen in ganz Deutschland leben rund 1,2 Millionen in Kettenhaft, besonders die kleinen und alten Betriebe in Bayern setzen fast ausschließlich auf diese so grausame Haltungsform!
ab962b88 bae1 6acd 342e a10e06cce500
Herzlichster Dank geht an dieser Stelle einmal mehr an die weit über die Grenzen hinaus bekannte Hundeschule ‚Freude am Hund‘ von Rita Kampmann (https://www.freude-am-hund.info/team/); dort wird ständig für uns gesammelt, und so durften wir auch dieses Mal mit einer Autoladung voll Hundefutter, Decken, Körben, Leinen, usw. den Nachhauseweg antreten – einfach super!

Selbiges gilt natürlich ebenfalls für Pimpi und Horst, welche uns mit wunderschönen selbstgebastelten Artikeln (zum Eintausch für eine Tierschutzspende gedacht) überraschten. Auch hier konnten wir so einige Säcke Hundefutter zuladen!

Die großartige Petra Mazur von www.ethice.de wiederum stellte einmal mehr ihre weithin bekannten und völlig einzigartigen Taschen und T-Shirts für den guten Zweck zur Verfügung; Petra, fühl dich ganz fest umarmt!!!

Schon am Samstag war das RespekTiere-Team vollbeladen nach Salzburg zurückgekehrt – da stand ein ‚Hausbesuch‘ bei Michaela und Martin am Programm – wieder einmal hatten die beiden TierschützerInnen ein dutzend riesige Schachteln voll gefüllt mit Spendengütern vor allem für Kinder in Rumänien hergerichtet! Nur zwei Wörter gibt es dazu zu sagen: einfach toll!!!!

Last but not least hatten auch Elisabeth und Manfred, RespekTiere-TierrechtsaktivistInnen der ersten Stunde, wieder ihr Auto vollbeladen mit Spendengütern – zum wievielten Male in diesem Jahr? Einfach nur unglaublich!
e5080cd6 c3f6 09ff f1e2 c2fb24bc4c3d
Fazit: es war uns wie immer eine große Ehre und wir können es kaum erwarten – wenn wir erneut dabei sein dürfen – bis dass das Winter-Tollwood seine Pforten öffnet!
Bis dahin aber, wer noch Zeit und Lust hat, macht’s Euch auf zum Sommer-Tollwood in den Olympiapark nach München – noch bis zum Sonntag, dem 22. August, täglich von 11 (Samstag und Sonntag) oder 15 Uhr (Montag-Freitag). dann jeweils bis 24 Uhr (www.tollwood.de)!!!
4421cbdb 53af d66a 9b0f 32deb038bb1e
Foto: RespekTiere-Tollwood-Urgesteine: Elisabeth und Manfred! mit großer Dankbarkeit!!!
fa8970f0 dc19 8222 63cf 75b5bf9f7afc
Scroll to Top