Für Bruno

Heute gab es im bayrischen Freilassing (Grenzstadt zu Salzburg) eine Kundgebung zur Ermordung von Bruno dem Bären. RespekTiere-AktivistInnen positionierten sich in der viel besuchten Fußgängerzone und gedachten dem traurigen Ereignis. Erinnerungen an Ajos, das Rentier, wurden wach (kurz vor Weihnachten war Ajos, völlig zahm, aus einem Gehege entkommen; er hätte einen Weihnachtsschlitten mit Geschenken für Kinder ziehen sollen. Eine mehrtägige Hetzjagd setzte ein, welche mit dem so vorhersehbaren Tod des Flüchtlings endete. Die unglaubliche Rechtfertigung der Jägerschaft: Ajos hatte auf den Gleisen der Westbahn gestanden, übrigens unmittelbar vor dem Übertritt in ein fremdes Jagdrevier, und man wollte verhindern, dass er einen möglicherweise erscheinenden Zug zum entgleisen bringen würde!!!)- einmal mehr musste ein Lebewesen sterben, nur um die Tötungsgier der Jäger zu befriedigen.
Scroll to Top