Kuh-Skandal in den Medien! Bulgarien-Hunde – von geretteten Leben – und Leben retten!

Unsere neuerliche Kuh-Recherche hat wieder weite Wellen geschlagen; sogar dem österreichischen Staatsfernsehen ORF war die so traurige Angelegenheit einen Bericht wert – zu sehen unter https://tv-thek.orf.at/…/Salz…/70019/Salzburg-heute/14032076

Hier ein weiterer Bericht auf orf.at:
Kritik an Missständen auf zwei Bauernhöfen https://salzburg.orf.at/stories/3021728/Und hier noch einer:
Tierschutzverein kritisiert AMAKritik an der Vermarktungsgesellschaft Agrar Markt Austria (AMA) wegen mangelnder Kontrollen kommt vom Tierschutzverein Respektiere. Anlass sind Missstände auf zwei Bauernhöfen in Eugendorf (Flachgau). Einer der beiden Bauernhöfe ist laut Tierschützern Mitglied der AMA. https://salzburg.orf.at/stories/3021778/Die Bezirksblätter berichteten veröffentlichten den ganzen Wahnsinn ebenfalls; den ganzen Artikel unter dem Titel ‚Schockierende Bilder von kritisierter Kuhhaltung‘ kann man unter folgendem Link nachlesen: https://www.meinbezirk.at/flachgau/c-lokales/video-schockierende-bilder-von-kritisierter-kuhhaltung_a3756267?ref=curate

Unter dem On-Line-Artikel kann man einen Kommentar abgeben – es wäre so gut, wenn möglichst viele Menschen ihre Meinung platzieren könnten; je mehr Kommentare, desto interessanter ist der Tierschutz auch künftig (für die Print-Ausgabe bitte an flachgau.red@bezirksblaetter.com schreiben)!

Auch im ORF-Radio wurde mehrmals in verschiedenen Nachrichten informiert! Jetzt gilt es aber noch ganz dringend den Zusammenhang zwischen den verschiedenen ‚Tierwohl‘-Initiativen und Gütesiegeln aufzuarbeiten; ein großer Bericht hierzu – auch die Rolle der Supermärkte, Molkereien, Käsereien und der AMA werden dabei nicht ausgelassen und kritisch hinterfragt – folgt in Kürze!!!
82cef7c0 b60d 4190 9f5e b51448f04384
Aber es gibt nun endlich auch mal wieder hoch Erfreuliches zu berichten! Viele erinnern sich vielleicht, im Zuge des letzten Bulgarien-Einsatzes konnten wir zwei Hundemädchen im letzten Moment aus einem Gestrüpp retten, wo die Süßen einfach ‚entsorgt‘ worden waren… Es ist keine Frage, wären wir nicht an jenem Tag an jenem Ort gewesen, die beiden Schwesterchen wären heute längst tot!
Die eigentlichen RetterInnen sind aber ganz andere – nämlich die Menschen in Bulgarien, welche sie bis zur Ausreise nach Österreich bei sich aufnahmen, und die, wo sie letztendlich hinkommen dürfen! Nämlich auf eine herzensgute Pflegestelle in Oberösterreich, wo sie sich auf ein endgültiges zu Hause freuen können – übrigens, wenn sich jemand für die Superhübschen interessiert, Kontaktadresse ist die wunderbare und unersetzliche Pfotenhilfe, welche immer und jederzeit bereit ist zu helfen wo Hilfe am nötigsten gebraucht wird (www.pfotenhilfe.org)!!!
Ja, am 30. November hat ihre Odyssee endlich ein Ende, dann ist der große Tag, wo wir sie herzlichst willkommen heißen dürfen!!! Nichts ist schön er als das Gefühl zu wissen, jene, die wahrlich so überhaupt keine Zukunft hatten, steht plötzlich durch einen Wink des Schicksals jede Türe offen – herzlichsten Dank dafür an die Macht über uns, und dafür, dass wir zur rechten Zeit am rechten Ort sein durften!!!
70f3c1e3 3ff3 4bd8 88ef 3313ce487efa16e81c3f 8d17 47ab 96db 337126193366
Fotos oben: in diesem Gebüsch haben wir die Geschwisterchen entdeckt; ihr Schicksal schien besiegelt.
Foto unten: die Süßen haben es tatsächlich geschafft! Dank Evelyn und Chris fanden sie in Bulgarien ein ‚Fosterhome‘, solange, bis sie mit Impfstoff versorgt und dann ‚reisefertig‘ sind. Am 30. November ist nun der große Tag!!!
6b0ccb42 b6a8 404d 8a55 7cd639464bcf
Ja, und wenn wir schon beim Thema sind, auch das ist wunderschön – die renommierten ‚Niederösterreichischen Nachrichten‘ berichteten einmal mehr über unseren Einsatz in Bulgarien! Ihr wisst, wie immer an dieser Stelle, es ist so immens wichtig dass die jeweiligen Zeitungen Reaktionen auf solche Artikel erhalten, den je mehr das Geschriebene auf öffentliches Interesse stößt, desto eher wird dann wieder über Tierschutz-Thematiken berichtet! Wer schreiben möchte, allerherzlichsten Dank dafür, und ein paar Zeilen genügen vollkommen: redaktion.krems@noen.at
7ae93a04 230a 4d71 b202 f6747c1ed81b
32d7dff5 e4b8 4255 80c6 57e2876b2db8Bitte nicht vergessen – dieses Wochenende findet er statt, der große RespekTiere-Adventmarkt!!! Wir freuen uns sehr auf Deinen Besuch!!!
Neben 1000 Geschenksideen erwartet Dich auch ein wunderbares, natürlich tierleidfreies Buffet!!!
Scroll to Top