Achtung, Achtung!!! Wieder Alarmstufe rot für einen Hund in Nouakchott!!!

Eine Eilmeldung hat uns gerade in dem Moment aus Nouakchott erreicht – wieder hat der RespekTiere-Oberveterinär Dr. Dieng einen Hund entdeckt, der um sein Leben kämpft! Tatsächlich hatte der Arme sogar einmal ein zu Hause, ein Nachtwärter hat sich um ihn gekümmert. Doch dem wurde er schließlich zur Last, der hartherzige Mann hat ihn schließlich auf einer Baustelle angebunden zurückgelassen. Der Hund konnte sich zwar irgendwann losbeißen, aber er trägt seither den Strick um den Hals – der im Laufe der Zeit tief ins Fleisch eingewachsen ist…
Jetzt ist eine hoch dramatische Situation erreicht! Es geht um Leben und Tod, denn lange wird der Schwerverletzte nicht mehr durchhalten können! Wir haben es oft betont, Narkosemittel und noch mehr Narkosegewehre sind in Mauretanien fast nicht zu bekommen, und so mobilisiert sich im Moment das ganze Team plus ein Dutzend Helfer, um den Hund mit einem großen Netz zu umstellen und ihn auf diese Art und Weise einzufangen.
Allein, es ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn lange wird es nicht mehr dauern, bis der Strick den Armen schließlich erwürgt oder die sich ausbreitetende Infektion unweigerlich zum elendiglichen Tod führt…
Bitte, bitte, Daumen halten, dass das Einfangen gelingt!!! Der erste Versuch dazu wird heute Abend gestartet – wir berichten sofort, wenn sich Neues ergibt!!!
Scroll to Top