Schächten in Salzburg

RespekTiere setzte heute seine Kundgebungsserie gegen das Schächten fort; Ziel war dieses Mal der Chiemseehof in Salzburg, wo die Salzburger Landesregierung tagt.
Leider gab es dort sehr wenig Publikumsverkehr, besonders an einem Freitag scheint es sehr ruhig zu sein. Die wenigen Mensch, welche vorbei kamen, blickten verschämt zur Seite, als ob sie uns nicht gesehen.
Trotzdem konnten wir die Kundgebung zum Anlass nehmen, erneut ein Zeichen gegen das betäubungslose Töten von Tieren zu setzen; seit Jahren setzt sich RespekTiere nun schon für eine Verfassungsänderung ein, welche dem Tierschutz endlich den selben Stellenwert zugestehen müsste wie der Religionsfreiheit; erst dann wäre ein Verbot dieser entsetzlichen Tierquälerei möglich. Die Aktion wurde in der Altstadt fortgesetzt.
Scroll to Top