Infostand vorm Fressnapf und Kundgebung

RespekTiere folgte heute einer Einladung von Animal Rescue, und gemeinsam betreuten wir bei bitterer Kälte vor einer Fressnapf-Filiale einen ganztägigen Info-Stand, wo uns zudem von Fressnapf dankenswerter Weise kostenlos Glühwein zur Ausgabe zur Verfügung gestellt worden war. Kuchen, Kekse und Torten rundeten den weihnachtlichen Touch ab.

Die beiden Vereine nutzten die Zeit nebenbei für eine aufsehenserregende Kundgebung im stark befahrenen Kreisverkehr direkt vor dem Airport-Einkaufsparadies. Hierfür schwang ein als Metzger verkleideter Aktivist sein Schlachtbeil, eine Tierschützerin im Schweinekostüm lag auf einem kunstblutgetränkten Leintuch. 2 Transparente, eines mit der Aufschrift ‚So lange es Schlachthöfe gibt, wird es auch Schlachtfelder geben’, sowie ‚Ich sterbe für Deine Tradition – denk daran! Besonders zu Festtagen’, erinnerten die PassantInnen ans Nachdenken bei der Wahl des Weihnachtsmenüs. Trotz der Hektik des letzten Adventsamstags stieß die Botschaft auf fruchtbaren Boden, hochgestreckte Daumen aus vorbeifahrenden Autos bekundeten davon.

 

Scroll to Top