Tierrechtsfest in München

Gestern fand bei wunderbarem Wetter der inzwischen schon traditionelle Tierrechtstag am Münchener Marienplatz statt. Gleichzeitig sollte aber auch die Veganmania-Tour erstmals Halt in der Isarmetrople, dann nur zweihundert Meter entfernt am Stachus, machen! Der Verein gegen Tierfabriken, die Tier-Wege mit ihrem so fantastischem Vorsitzenden Niki Kulmer, die Vegane Gesellschaft, sie alle sollten dort vertreten sein, um Deutschland einen bleibenden Eindruck von der österreichischen Tierrechtsszene zu vermitteln; Alf Waibl vom Veganversand (www.veganversand.at) aus Andelsbuchen, Vorarlberg verkostete all seine neuen Produkte – und konnte sich völlig zu recht vor Andrang und begeisterten Menschen kaum erwehren; bitte schauen Sie auf der Homepage nach, probieren Sie die angebotenen Produkte – wir versprechen Ihnen, Sie werden danach selbst wen Sie bisher geglaubt haben, ohne Fleisch geht es nicht nie wieder zur Wurst gemacht aus Tierleid oder zum Käse, für welchen unweigerlich ein Kalb und eine Mutterkuh gelitten hat, greifen!

unsere große Fotoausstellung am Marienplatz…


Wir waren schon im Februar im Zuge eines Radio-Interviews über die Esel in Mauretanien von den Tierversuchsgegnern München zu der so
großartigen Veranstaltung eingeladen worden. Wir freuten uns auf die Veranstaltung – und das Fest sollte halten was es versprochen hatte!
Schon in den frühen Morgenstunden hatte sich der Marienplatz in ein Gedränge aus den Zelten verschiedenster Organisationen verwandelt;
Animal Peace waren da, die ÄrztInnen gegen Tierversuche, der weltbeste Vegan-Döner-Stand Makam Naturkost(www.makam-naturkost.eu, der ja auch schon die gesamte Veganmania-Tour
begleitet hatte), die Tierrechtsinitiative München, welche wie immer ein großartiges Rahmenprogramm bot und den ganzen Tag über in ihren
Sträflingskostümen auf die Repression in Österreich aufmerksam machte, Steffie’s Veganversand, die Initiative Happy Cow, welche einen
Gnadenhof für Kühe in besonderer Not geschaffen hat, die Tierbefreier, und, und, und… und mitten drunter wir, wie immer mit einer großen und
vielbeachteten Fotoausstellung!

die unglaublich ergreifende Darstellung von Tierleid…


Eine riesige Bühne war errichtet worden, den ganzen Tag über spielten dort vegane Bands und eine Vielzahl von Persönlichkeiten aus dem
Tierrechtsbereich (so zum Beispiel der so großartige ‚Radikalkünstler‘ und Angeklagte beim Tierrechtsprozess Chris Moser(
www.radikalkunst.net)
sprach über wichtige Themen, sogar ein (selbstverständlich veganer) Kochkurs wurde live abgehalten!

Zugang zum Tierrechtstag


unser wunderschöner Stand in München:)




Großartige Infoquelle: Tierversuchsgegner München


Ärzte gegen Tierversuche, welch wunderbare Organisation


unser Anti-Jagd- und Pelzstand am Rande des Festes zog große Aufmerksamkeit auf sich, ‚Schande, Schande – Mörderbande‘!


Makam’s wunderbare vegane Döner – der Stand wie immer im ‚Belagerungszustand‘!


Der Höhepunkt der Veranstaltung bildete die nachmittägliche Kundgebung durch die Stadt, welche von unglaublich vielen AktivistInnen begleitet
wurde. Anti-Pelz-Slogans erfüllten sogleich die heiße Juli-Luft, und auch auf die so genannten ‚Nutz‘-Tiere wurde dabei nicht vergessen; Mc Mord
erhielt dabei einmal mehr die besondere Ehre als Ventil für alle himmelschreienden Ungerechtigkeiten gegenüber diesen Tieren herhalten zu dürfen!

Gegen 18 Uhr packten wir unsere Sachen dann zusammen; wir waren müde und erschöpft, den ganzen Tag über hatten wir fruchtbare, wunderschöne und
hin und wieder auch wütende Gespräche geführt, alles was dazu gehört, Informationen gegeben, aufgeklärt, Freundschaften geschlossen – es war ein großartiger Tag, welchen wir mit wunderbaren Menschen verbringen durften, und es wäre uns eine ganz große Ehre auch im nächsten Jahr wieder dabei sein zu dürfen!

Scroll to Top