respekTiere in Not erneut bei Rieder Katzenmutter

respekTIERE IN NOT besuchte dieser Tage erneut Frau Myhre, die Katzenmutter von Ried im Innkreis.
Wie Sie sich bestimmt erinnern können, versorgt Frau Myhre dort in ihrem Eigenheim bis zu 100 Katzen, welche ihr entweder gebracht werden, ausgesetzt wurden, beschlagnahmt oder sonst wie in Not geraten sind. Zur Zeit beherbergt die gute Frau mehr als 60 Stubentiger, alle von einem gewaltsamen Leben gerettet! Geht man durch das Haus entdeckt man überall erneut Katzen, die man beim letzten Rundgang nur Minuten zuvor gar nicht gesehen hatte – in jeder Spalte, auf jedem Sofa, auf jedem Kasten, überall haben es sich die so wunderschönen Tiere gemütlich gemacht. Sogar in Frau Myhre’s Bett, sie zeigt uns ihre Schlafstätte, schlummert fast ein Dutzend der Katzen.

Dank Ihrer Hilfe konnten wir wieder so Einiges zu Frau Myhre mitbringen!

 

überall Katzen – wunderschön!

 

 

Ständig haben sie dann auch Zugang zu einem großzügigen Anbau am Haus, die Anlage inzwischen dicht überwachsen mit Efeu und anderen Rankgewächsen; die Pflanzen beschatten die Räumlichkeit, regulieren die Temperatur – selbst heute, wo das Thermometer über die 30 Grad Marke steigt, ist es darin angenehm kühl.
Wenn Sie Frau Myhre in ihrem täglichen Kampf beistehen möchten, bitte wenden Sie sich direkt an sie – wir geben Ihnen gerne die entsprechenden Adressen weiter!
In diesem Zuge möchten wir uns natürlich auch für die vielen großzügigen Sachspenden bedanken, wovon wir nun einen Teil zu Frau Myhre bringen konnten; der Rest geht in den nächsten Wochen direkt zur Frau Havranova nach Bratislava!

Frau Myhre bei ihrer liebsten Beschäftigung – als Katzenmutter!

Scroll to Top