P & C Kundgebung

Auch in Salzburg gab es heute eine aufsehenserregende Kundgebung gegen P&C. Zu diesem Zwecke trafen sich TierrechtsaktivistInnen im Einkaufstempel ‚Europark‘, wo besagter Textilriese eine Niederlassung pflegt. im Zuge der Aktion konnte eine große Anzahl von Flugblättern an den Mann/Frau gebracht werden. Später zogen die AktivistInnen vor den Eingang des Geschäftes, um auch dort ihren Unmut kundzutun. Dabei wurden die Passanten auf das blutige Geschäft mit Tierfellen hingewiesen. Es dauerte einmal mehr nicht allzu lange, bis der Sicherheitsdienst erschien. Nach Auskunft eines Aktivisten, ‚bewaffnet‘ mit Gasmaske und Schildern mit der Aufschrift ‚Pelztragen tötet!‘ und ‚Pelztragen stinkt nach Tierquälerei!‘ verlangte der Angestellte Ausweise und Papiere; nachdem er aber darauf hingewiesen wurde, dass Sicherheitsdienste wohl kein Recht innehaben, welches ihnen gestatten würde persönliche Dokumente zu inspizieren, rief der gute Mann die im Europark stationierte Polizei. Während des Telefonates entfernte er sich aber etwas von den AktivistInnen, diese nutzten die Chance und tauchten in der Menge unter. Nach einer RespekTiere-Ankündigung soll morgen zum internationalen Protesttag der Protest gegen P&C fortgesetzt werden!
Scroll to Top