Proteste in Oberösterreich und der Steiermark

Auch heute setzte RespekTiere die Kampagnenserie für Tierschutz in die Verfassung weiter fort. Ziel des Protestes war der Zugang zum Kurpark im steirischen Bad Aussee, wo AktivistInnen in Jägerverkleidung ein Transparent mit der Aufschrift ‚Schande, Schande, Mörderbande!’ dem staunenden Publikum darboten.

Am frühen Nachmittag wurde der Protest dann nach Oberösterreich verlagert. Es gab eine Kundgebung in St. Wolfgang am Wolfgangsee, dieses Mal gegen das Töten von Streunerhunden in der EU und in den späteren Nachmittagsstunden dann noch eine weitere Anti-Jagddemo, auch wieder im Zeichen von Tierschutz in die Verfassung, an der Ortseinfahrt von Mondsee.

‚Tierschutz in die Verfassung’ ist ein dringendes Anliegen sämtlicher Tierschutz- und Tierrechtsvereine Österreichs, und, nicht zuletzt im Volksbegehren 1996 von 460 000 Österreicherinnen und Österreicher eindringlich gefordert und von allen Vereinen immer wieder versprochen, wartet auf die endgültige Umsetzung!

Bitte helfen auch Sie dabei; besuchen Sie unsere Homepage, unterschrieben Sie die Petition auf www.tierschutz-in-die-verfassung.at!!!! Die Zeit ist reif!!!!

Scroll to Top