Zauberwort Kommunikation

Vor kurzem haben wir von einem Zauberwort geschrieben: Zusammenhalt! Jetzt ist ein zweites hinzugekommen: Kommunikation!
Ein jüngstes Beispiel: vor Wochen hatten wir bei den Globus-Einkaufszentren (ein deutsches Handelsimperium, in der BRD mit 40 riesigen Märkten vertreten, expandiert im großen Stil nach Russland und Tschechien) wegen des Verkaufes von Gänse- und Entenleber angefragt.
Die Leiter des Geschäftes in Freilassing, Herr Judenmann, sowie der ‚Quality Assurance‘-Abteilung, Dr. Lang, kümmerten sich lobenswerter Weise sofort und vehement um die Beschwerde. Das vorläufige Ergebnis: Globus wird am Wochenende sein neues Weihnachtsprospekt aussenden und darin mit einer völligen Neuerung aufwarten: die ab diesem Zeitpunkt bei Globus verkauften Entenleberprodukte werden, erstmalig und eine echte Errungenschaft, nicht mehr als der brutalen Entenstopfung erzeugt, sondern von auf normalem Wege gefütterten Vögeln – mit einem Gütesiegel ausgestattet!

Natürlich, aus Tierrechtssicht nicht wirklich die Sensation, aber aus Tierschutzsicht doch ein erheblicher Fortschritt, ein bedeutender Schritt in die richtige Richtung! Zudem schlug Globus vor, Anfang nächsten Jahres gemeinsam eine öffentliche Veranstaltung zu organisieren, wo Tierschutzbelange im Handel diskutiert werden! Und das ist schon eine sehr gute Sache und eine echte Weihnachtsüberraschung!

qualvolle Gänsemast…

Und damit ist dann das Ende der guten Nachrichten noch gar nicht erreicht – wir dürfen ab Montag erneut eine große Foto-Ausstellung im Freilassinger Markt errichten, wieder über die Esel in Mauretanien, aber als Schwerpunkt wählten wir dieses Mal die Streunerhundeproblematik!
Bitte schaut’s Euch das an, es wird sehr interessant – gleich beim Getränkemarkt-Eingang!!!!!!

Scroll to Top