Gemeinsame Tier- und Menschenrechts-Weihnachtsemo in SBG

PassantInnen freuten sich: heute gab es eine erste kombinierte Menschen- und Tierrechtsdemo in der Salzburger Altstadt. Die Vereine RespekTiere und VGT, sowie die Initiative ‚Soulface‘, welche im Namen Buddha’s für eine bessere Welt und ein freies Tibet ihre Stimme einsetzt, verkündeten eine gemeinsame Botschaft – ‚So lange es Schlachthöfe gibt, wird es auch Schlachtfelder geben!‘.
Ganz in diesem Sinne wurden rechts und links beim Zugang zum berühmten Makartsteg Tierrechtsinfostände errichtet, ein Dutzend Fototafeln säumten den Weg zur und über die Brücke, während der Durchgang in einem tibetanischen Fahnenmeer erstrahle. Hochinteressante Informationen erwarteten die Passantinnen und man erhielt ein Bild aus erster Hand über die verzweifelten Versuche, Tibet aus der Tyrannenherrschaft China’s zu befreien.


Auf der Brücke selbst errichten die AktivistInnen einen Kastenstand, wo ein Tierschützer im Schweinekostüm das oft so triste Leben dieser hochintelligenten Tiere veranschaulichte. Dazu lief ein Endlos-Band mit einem berührenden Text in Deutsch und in Englisch: ‚Ich bin der Fürsprecher der Tiere und ich frage Euch:
Warum sperrt Ihr uns ein? Warum vergewaltigt Ihr uns? Warum quält Ihr uns? Warum nehmt Ihr uns unsere Kinder weg? Warum schlagt Ihr Kapital aus uns und bringt uns nach all dem schließlich um? Um uns zu essen?
Was würdet Ihr sagen, wenn, statt uns, Menschen so behandelt würden? Würdet Ihr dann auch wegschauen? Würdet Ihr dann auch verdrängen? Wir sind hier um unser Leben zu fordern, unsere Unversehrtheit und unser Recht auf Selbstbestimmung!’…….
Die Kundgebung verlief ganz wunderbar, das ‚Experiment‘, gemeinsam für Tier- und Menschenrechte einzutreten, bestand seine Bewährungsprobe im höchsten Maße und harrt einer baldigen Wiederholung!

Scroll to Top