Gnadenhof-Besuche

Den heutigen strahlend schönen Sonntag nutzten wir für einige besondere Erlebnisse – wir besuchten zwei wunderschöne Gnadenhöfe im angrenzenden Oberösterreich!
Zuerst ging die Fahrt nach St. Radegund zum Gabelmacherhof von Pro Animale. Dort, wo es für die TierschützerInnen nun schon seit einigen Jahren so schwere Probleme mit der Gemeinde gibt, welcher das Hundegebell zu stören scheint, war ein ‚Tag der offenen Tür‘!
Und wirklich hunderte BesucherInnen packten die Gelegenheit beim Schopf und trugen dazu bei, dass das Fest dort ein rauschendes wurde! Wer den Hof kennt weiß es ohnedies: hier ist ein wunderbarer Ort, geführt von wunderbaren Menschen, die alles in ihrer Kraft stehende unternehmen, um diese Welt zu einem besseren Ort zu gestalten – der Gabelmacherhof ist das schönste Beispiel hierfür! Wer ihn noch nicht kennt, sollte sich so schnell als möglich vom Wahrheitsgehalt dieser Worte überzeugen!
Es gab ein Festzelt, Flohmarkt, einen Tiersegnung-Gottesdienst (die BesucherInnen hatten fast alle ihre Hunde mit), man bekam Einblick in die Arbeit von Pro Animale, eine ultra-moderne Hip-Hop-Vorführung von beherzten Teenagern fand statt, dazu spielte die Jungend-Rock-Band ‚Headphone Emotions‘ harte Klänge, ein vegetarisches äußerst vielfältiges Buffet war errichtet – kurzum: ein Fest für Mensch und Tier!
Sollten Sie mal Zeit finden, bitte überzeugen Sie sich selbst: Pro Animale gibt in St. Radegund ein Heim für unzählige Tiere und ein Beispiel dafür, wie wirklich guter Tierschutz funktionieren kann!
Wir möchten uns bei allen HelferInnen bedanken, bei allen BesucherInnen, bei Pro Animale und natürlich bei der Frontfrau des Gabelmacherhofes, Zlatka, für diesen gelungenen Nachmittag!

 


PRO ANIMALE AUSTRIA
Biri 99, A-5121 St Radegund
Tel . 0043-6278 20307
www.pro-animale.at!
Öffnungszeiten für BesucherInnen: jeden Tag von 14 bis 17 Uhr, auch Sonn-und Feiertags, oder nach telef. Vereinbarung!!!

Feststimmung in St. Radegund…


Tiersegung vor der kleinen Kapelle


fast alle BesucherInnen kamen mit ihren Hunden:)


Am späten Nachmittag verschlug uns die Reise dann noch nach Lochen, wo die Pfotenhilfe ein Tierheim der besonderen Art betreibt. Obwohl die Uhrzeit nun schon eine recht fortgeschrittene war, die Besucherzeiten längst vorüber sein sollten, erhielten wir dort trotzdem noch eine herzliche Führung durch das Gnadenhofgelände. Viel ist passiert, seit die Pfotenhilfe den Hof übernommen hat; überall wurden neue Zäune errichtet, die Ställe allesamt renoviert, eine Krankenstation für tierliche Patienten wurde völlig neu eingerichtet, eine eigene Quarantänestation geschaffen, usw.!
Pferde, Esel, Ponys, Ziegen, Schafe, Schweine, Hunde, Katzen, Hühner, Kaninchen haben in Lochen eine neue (Zwischen-)Heimat gefunden.
Die Führung durch das Tierparadies hilft die Seele baumeln zu lassen und verleiht neue Kräfte für künftige Tierschutz-Aufgaben. Hier sieht man am lebenden Beispiel wie schön es sein kann sich um unsere Mitgeschöpfe zu kümmer. Sagte ich schön? Es ist viel mehr als das, es verleitet dazu es zur Lebensaufgabe werden zu lassen!

Tier-Idylle bei der Pfotenhilfe…

Gestatten: ‚Schnupfi‘, die so wunderbare Haus- und Hofkatze

Die Pfotenhilfe öffnet ihre Pforten für BesucherInnen Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 14 Uhr!


www.pfotenhilfe.at
Gutferding 11
A-5221 Lochen
Telefon: +43 (0)664 5415079
E-Mail: info@pfotenhilfe.at

 
Scroll to Top