Achtung, Achtung! Kreuzzug in Linz findet statt, Samstag,13 Uhr, Hauptbahnhof!!!

Achtung, Achtung, Achtung! Wie viele von Euch bestimmt schon wissen, hatte die Polizei in Linz den diesjährlichen RespekTiere-Kreuzzug behördlich untersagt – wieder einmal kommt die Geschichte vom §188 (Herabwürdigung religiöser Lehren), mit welchem wir in der Vergangenheit bereits mehrmals mundtot gemacht werden sollten, zum Tragen. Obwohl eine solche Anklage immer erfolglos blieb, einfach weil sie jeglicher Grundlage entbehrt, obwohl sogar schon das Justizministerium damit beschäftigt wurde (die damalige Justizministerin Mag. Bandion Ortner, aus dem Tierschutzprozess hinlänglich bekannt, fällte ein eigentlich richtungsweisendes Urteil, welches dem Protest jegliche Herabwürdigung absprach (nachzulesen hier: die diesbezügliche Anfrage der FPÖ http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/J/J_02583/fnameorig_162863.html sowie die Antwort der Justizministerin http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/AB/AB_02615/fnameorig_167219.html ), dennoch soll besagter Herabwürdigungs-Paragraph hier nach Meinung der Behörde und entgegen aller  Logik, wieder angewandt werden!

Kreuzzzug%20ankuendigung

Leider bleibt uns für dieses Mal nicht die Zeit den Bescheid anzufechten, ein Ergebnis einer solchen Aktion würde erst weit nach Ostern anstehen. Wir werden die Entscheidung der Linzer Behörden natürlich trotzdem so nicht hinnehmen, in Folge bis zum Verfassungsgerichtshof gehen – der Kreuzzug ist eine wichtige Aktion, hat nichts mit Blasphemie oder dergleichen zu tun, sondern verfolgt rein tierschutzrelevante Aspekte (eine entsprechende Erklärung unserer Gründe finden Sie im wunderbaren Kreuzzugsfilm von vegan-tv:
https://www.youtube.com/watch?v=HnGrgbBvdJk&list=PLBD8B780E0EDE3FDF und https://www.youtube.com/watch?v=tkBQxnx4Y4k&list=PLBD8B780E0EDE3FDF)

DSCN1071 DSC 8171

Um den Protest für heuer nicht völlig auszusetzen, haben wir uns zu einer neuerlichen Anmeldung, nun ohne der Verwendung von Kreuzen (aber versprochen gleich spektakulär!!!) entschlossen. Diese wurde nun von der Linzer Polizei akzeptiert und einem besonders intensiven Protestmarsch steht nun nichts mehr im Wege!

Bitte kommt’s nach Linz, jetzt erst recht, wir dürfen nicht zulassen dass ‚unangenehme‘ Tierschutzaktionen wie diese, ein wohl legitimer Protest an der Kirche, die sich nicht und nicht dazu durchringen kann auch nur den kleinsten Einsatz für die Mitgeschöpfe zu zeigen (und, ganz wichtig: der wir wiederholte Male angeboten hatten, sich mit VertreterInnen der Ihren zusammenzusetzen und über die Problematik zu diskutieren – auf kein einziges Ansuchen, egal ob an die katholische oder protestantische Kirche, an die Franziskaner oder sonst welche Gemeinschaft, kam auch nur eine Zeile einer Antwort!!!!) untersagt werden!
Hier geht es nun nicht mehr um ‚bloß‘ eine Demo, hier geht es nun um die Meinungsfreiheit, unser aller Recht, Missfallen auszudrücken!!!! Sei dabei, Dein Beitrag war kaum jemals wichtiger als er nun ist!

Scroll to Top