Internationale Aktionstage vor den Schlachthöfen!

RespekTiere beteiligte sich diese Woche an internationalen Aktionstagen vor den Schlachthöfen.
So protestierten wir einmal mehr vor Österreichs größtem Rinderschlachthof in Bergheim, wo an der Schlachthofzufahrt den vorbeieilenden PassantInnen ein drastisches Bild geboten wurde – während im Hintergrund Transparente mit Aufschriften wie ‚Highway to hell‘, ‚Solange es Schlachthöfe gibt, wird es auch Schlachtfelder geben‘ oder ‚Wir kreuzigen Jesus jeden Tag – in unseren Schlachthöfen!‘ Aufmerksamkeit erhaschten, tat dies im Vordergrund ein Aktivist in blutiger Metzgerkleidung, mit Totenkopfmaske, in den Händen ein tropfendes Schlachtbeil sowie einen (kunst-)blutigen Tierkopf….
 DSCN8403 (2)
 DSCN8407  DSCN8411
 
Zwei Tage später wiederholten wir die Aktion, nun in der Bundeshauptstadt; dort sollten TierschützerInnen in Schwein- und Metzgerkostüm vor der letzten Tötungsanstalt der Metropole stehen, in deren Auslage in dicken Lettern ‚Wir schlachten für Sie – Rinder, Schweine, Kälber, Lämmer‘ prangt; so direkt sagt es sonst fast niemand, denn in anderen Worten heißt das nichts anders als wir es immer propagieren: ‚Wer Fleisch isst, gibt den Auftrag zum Töten‘…
 DSC 6003  DSC 6006
 DSC 5995

Die Aktionen sehen wir bereits als Vorarbeit zu den bald folgenden RespekTiere-AST-(Anti-Schlachthoftagen)-Tagen, welche im Februar 2015 nun schon zum 6. Mal in Folge stattfinden werden! Eifrige Newsletter-LeserInnen wissen es bestimmt – die AST-Tage sind unsere umfangreichste Aktionsidee, wo im Laufe einer Woche Proteste vor Schlachthöfen, verschiedensten fleischverarbeitenden Betrieben aber auch fleischverkaufenden Betrieben durchgeführt werden; 2014 schafften wir dabei eine Schallmauer, nämlich über 500 Aktionen, und das in 11 Ländern Europas!! Wir hoffen auch 2015 auf Eure größtmögliche Unterstützung!!!

Achtung, Achtung! Ab kommenden Mittwoch bis einschließlich 23. Dezember werden wir täglich bis 23 Uhr am Tollwood-Festival den Tierrechtsstand am Haupteingang führen! Wer Zeit und Lust und die Möglichkeit dazu hat, bitte kommts uns dort besuchen! Ganz nach dem Motto ‚lebe!wesen‘ werden wir zeigen, wie unfassbar schön die Beziehung Mensch zum Mitgeschöpf sein kann….

DSC 6036

Gleich nach den Weihnachtsfeiertagen werden wir dann wieder in Rumänien sein! Wir würden uns sehr über Ihre Unterstüzung der Fahrt freuen, wo wir vielen Menschen und Tieren im Karpatenland ein verspätetes Weihnachtsfest bescheren werden – wer noch etwas mitgeben möchte, über Kinderspielzeug, Dinge des täglichen Bedarfs, warme Kleidung, Hygieneartikel und Tiernahrung würden wir uns dieses Mal besonders freuen!!!

Scroll to Top