Hilfe für arme Strassenkatzen!

Eine engagierte befreundete Tierschützerin hat sich in ihrer Pension den langgehegten Wunsch erfüllt, nach Teneriffa auszuwandern. Dort könnte alles so schön sein, wäre nicht auch dort das unsägliche Tierleid unübersehbar.
Unzählige Straßenkatzen bevölkern die Insel, viele stark abgemagert, krank, voller Parasiten und geschwächt.
Die milden Winter begünstigen viel Nachwuchs und somit multipliziert sich das Leid der Tiere. Wenn die Anzahl der Katzen sehr hoch ist, werden sie vergiftet, erschossen oder im besten Fall noch in Tierheime gebracht, wo sie ihr Leben in einem Käfig verbringen müssen.  Die einzige Lösung sind Kastrationsprojekte.
   

IMG 20151109 155609IMG 20151229 141745

Flöckchen wurde einfachausgesetzt. Er hatte Brandwunden und war in einem fürchterlichen Zustand.

 
Diese arme Katze hatte eine Schussverletzung am Kopf und mußte operiert werden.                

Die Tierschützerin fängt jeden Monat zahlreiche herumstreunende Katzen ein, bringt sie zu einer Tierklinik und läßt sie dort medizinisch versorgen und sterilisieren. Nach ihrer vollständigen Genesung werden Sie wieder in ihr ursprüngliches Revier zurückgebracht. Sie arbeitet ehrenamtlich, doch die Kosten der Tierklinik müssen natürlich ersetzt werden. Das haben wir übernommen, weil wir dafür sorgen möchten, dass die dort lebenden Katzen eine bessere Zukunft haben. Bitte helfen Sie uns dabei, mit Ihrer Spende bewirken Sie, dass sich die Situation dort entscheidend bessert.
Wir brauchen dringend Unterstützung um dieses tolle Projekt aufrecht zu erhalten! Jeder Dauerauftrag hilft uns (bei Ihrer Onlinespende können Sie bequem den Spendenintervall auswählen!), die Katzenhilfe langfristig zu planen. Wir arbeiten vor Ort mit einer ganz tollen Tierklinik zusammen, welche unsere Patienten optimal versorgt.
Werden Sie Teil dieses  Projekts, wir berichten regelmäßig über die Fortschritte!   
Sie können bequem per Onlinespende dieses Projekt unterstützen, klicken Sie einfach auf die u.a. Buttons, je nachdem in welchem Land sie leben.

61682 61683
 
Scroll to Top