RespekTiere-Flohmarkt, Veggie Planet Graz…und leider wieder eine Anzeige!

 

Der große RespekTiere-Tierschutzflohmarkt ist Geschichte! Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden herzlichst bedanken, für die viele Zeit, für die Mühe, für den Stress – und ganz besonders für die Freundschaft! Ein Event dieser Größenordnung wäre ohne den Zusammenhalt so vieler Menschen wahrlich unmöglich umzusetzen!
 
 
Voller Begeisterung können wir auch über ein wunderbares Buffet berichten, wo es von den vielfältigsten Kuchen über die Gulaschsuppe bis hin zum wundervollsten Burger der jemals das Licht der Welt erblickte einfach  alles gab –  vegane Küche at it’s best, ein dickes Bussi geht an die großartigen KöchInnen!!!
   
   
 
Dieses Mal waren wir an allen ‚Fronten‘ außerordentlich gut besetzt; ein Team von echten Profis war am Werk, und so lief die 2-Tages-Veranstaltung (plus 2 Tage für die Gestaltung des Saales) ohne jegliche Probleme ab – nochmals, an alle HelferInnen und natürlich auch KundInnen: wir werden nicht müde, ganz laut ‚Danke‘ zu sagen….
 
 
Der gesamte Erlös kommt übrigens unseren Auslandsprojekten zugute, wo wir schon ab nächster Woche wieder im Einsatz sind – Rumänien wartet auf uns!!!!
 
 
 
In Graz fand die ‚Veggie Planet‘ statt – und auch hier war RespekTiere vertreten! Wie das passierte? Die so fantastische Angie Höller und ihr Team hatten eine wunderbare Idee:  Petra und Niki von der legendären Tier-WeGe lösten leider ihre Organisation auf, zurück blieben die so beliebten ‚Fan-Artikel‘, wie T-Shirts und Pullis. All diese Bekleidungsstücke sollten nun zur Veggie Plantet gebracht werden, wo Angie einen (kostenlosen – vielen Dank an die VeranstalterInnen!!!) Stand erhalten hatte – und die Sachen fanden reissenden Absatz!!!
 
 
   
Fotos: das wunderbare Team um Angie und Britta; Niki und Petra, danke!!!!
Letztendlich durften wir uns über unfassbare 1000 Euro für die Esel- sowie 500 Euro für die Rumänienhilfe freuen!!! Wir sind tief berührt und sagen auch hier vom ganzen Herzen ‚Danke‘!!!!
 
 
 
Doch leider gibt es auch wieder von unerfreulicheren Dingen zu berichten – so mussten wir erneut eine Anzeige wegen Tierhaltung einleiten, dieses Mal in Deutschland! Dort, in Inning am Ammersee, hält ein Mann zwei Pferde unter furchtbaren Umständen. Im Gatter liegen Scherben, die armen Tiere leben im Dreck, weitere Verletzungsgefahr besteht an vielen scharfen Ecken und Kanten vom überall umherliegenden Müll und Alteisen. Der ‚Besitzer‘ der Tiere neigt zum Alkoholkonsum, wurde uns berichtet, und er vernachlässigt die Pferde völlig – gefüttert werden sie dem Anschein nach fast nur durch die NachbarInnen. Es soll auch schon mehrere Interventionen gegeben haben, bisher allerdings ohne Erfolg…
 
 
   

Wir werden über den weiteren Verlauf natürlich alsbald verrichten!

Bitte unterstützen Sie unsere Hundehilfe! Nächste Woche sind wir wieder im direkten Einsatz, unser Weg wird uns nach Rumänein führen! Mit 2 Bussen unterwegs, können wir dieses Mal noch mehr Hilfsgüter bringen!
Helfen Sie uns helfen – ohne Ihre Hilfe sind wir hilflos!

 
 
Scroll to Top