Rinderhaltung – unfassbar! Rebecca sammelt 300 Euro für die Esel! Hund in Serbien von Kette befreit!

Heute möchten wir Euch wieder ein paar jüngst aufgenommene Fotos aus unserer laufenden ‚Begutachtung‘ von Rinderställen zeigen! Ist es nicht einfach unglaublich, wie wir mit den Mitgeschöpfen umgehen? Noch dazu mit jenen, über welche – wie in gezeigtem Falle – wir unser Einkommen bestreiten…
Wenn Sie über eine schlechte Tierhaltung in Ihrer Umgebung wissen, bitte sagen Sie uns Bescheid! Die TierhalterInnen sollen zumindest wissen, dass es der breiten Öffentlichkeit alles andere als egal ist, wie sie mit den ihnen hilflos Ausgelieferten umgehen – und das wir alle ein Auge darauf haben!!!
kühe bayern (3)
kühe bayern (8) kühe bayern (6)
Fotos: Auch wenn wir uns wiederholen….es ist einfach nur UNFASSBAR!

Doch nun zu etwas ganz besonders Schönem: Wenn das nicht großartig ist! Die so engagierte Tierschützerin Rebecca Koch aus der Maria-Ward-Realschule St. Zeno in Bad Reichenhall, Bayern, hat in ihrer Klasse, der 7a, zusammen mit ihrer Freundin Florinda unglaubliche 300 Euro gesammelt und dem Projekt ‚Esel in Mauretanien‘ zur Verfügung gestellt! Wir bedanken uns vom ganzen Herzen für die so wunderbare Initiative, welche in Summe unfassbar wichtige Hilfe nach Mauretanien bringen wird!!! Wir verbeugen uns im Namen der Esel, einfach nur super!!!
IMAG0739
Foto: Rebecca (Mitte) und Florinda bei der Spendenübergabe an Dr. Matthias Facharani!

Und noch eine gute Nachricht! Vielleicht erinnern Sie sich, im Zuge unserer letzten Serbien-Reise entdeckten wir einen besoners armen Hund, welcher bei einer Hotelanlage in einem Zwinger gehalten wird – ohne jegliche Rückzugsmöglichkeit, ohne Wind- und Wetterschutz, im nur wenige Quadratmeter großen eisernen Gefängis; als ob das nicht schon schlimm genug wäre, aus irgeneinem nicht nachvollziehbaren Grund musste er dann auch noch an der erbärmlich kurzen Kette leben!

 DSCN6875

Wir schalteten daraufhin die so wunderbare Frau Brukner – ihrerseits die Gründerin des vielleicht einzigartigsten Gnadenhofes weltweit (wir haben oft über diesen wundersamen Ort berichtet) – ein, im Wissen, wir als ‚AusländerInnen‘ hätten wohl überhaupt keine Chance, diesen Zustand zu mildern. Nicht nur das, würden wir in einem solchen Falle ‚draufhauen‘, das Resultat wäre ohne jeden Zweifel ein furchtbarer Streit, der zwar vielleicht ein Ventil für unsere eigene Wut darstellen könnte, aber ganz sicher dann auch eine vergeben Chance, dem Hund wirklich zu helfen! So entschieden wir uns deshalb schweren Herzens für die sanftere, aber zeitintensivere Methode, jene der internationalen Zusammenarbeit.
 DSCN6873

Siehe da, Frau Brukner mit ihrer unnachahmlichen Art und positiver Ruhe hat es zusammen mit den Behören geschafft, dass nun die Kette entfernt und eine Hundehütte zur Verfügung gestellt wurde. Es ist zwar nur ein kleiner Sieg, ein erster Schritt, aber dann auch einer, der den Menschen zeigt: so geht man nicht mit Tieren um! Denkt nach! Für den Hund ist eine deutliche Verbesserung eingetreten, für die HalterInnen hoffentlich ein Denkprozess, für alle Nachbarn, Hotelangestellten und Hotelgäste ein Zeichen, dass der Tierschutz auch in Serbien angekommen ist!!!

DSCN6876 DSCN6871
Fotos: Bilder wie diese müssen in Europa so schnell wie möglich der Vergangenheit angehören!!! Dazu müssen wir alle mithelfen, denn nur ZUSAMMEN können wir ein derartiges Umdenken in der Bevölkerung UND beim Gesetzgeber erreichen!

Achtung, Achtung! Morgen, Samstag, findet die Veganmania in München statt! Wir sind natürlich wieder mit unserem Stand vertreten! Wer die Möglichkeit dazu hat, bitte kommt’s uns besuchen – wir freuen uns auf Euch! Beginn 10 Uhr, bis 18 Uhr!!!
Achtung, aChtung! Wre Zeit und Lust hat,

 

Scroll to Top