von Klimagipfeln, Petitionen, Messen, Radio, Albanien und anderen Initiativen!

Achtung, Achtung! Heute Abend, 19 Uhr, findet im bayerischen Freilassing eine Vortragsreihe zum Thema ‚Klima auf dem Teller‘ statt! Organisiert wird die Veranstaltung vom so kreativen wie aktiven Verein ‚Freilassing i(s)st interkulturell und vegan‘ (https://www.facebook.com/Freilassingisst.interkulturell.vegan/), Vortragende sind der Lebensmittelphysiker Dr. Kurt Schmiedinger, die  Schülerin Valentina Pötsch, von FridaysForFuture Bad Reichenhall und Tom von RespekTiere!
Sei dabei, Rathaus Freilassing, 19 Uhr! Für ein reichhaltiges tierleidfreies Buffet ist ebenfalls gesorgt!
Foto: © Gisela Brechenmacher, BGLand24.de
Ebenfalls heute Abend, dann schon um 18 Uhr, geht das RespekTiere-Radio wieder on-air! Thema der Sendung wird die Erzählung einer wahren Geschichte aus dem Recherchealltag sein – der ‚Besuch‘ einer Pelfarm. Der Report ist bald auch nachzulesen – als Teil eines gerade entstehenden Buches mit dem Arbeitstitel ‚…denn sie fühlen wie Du den Schmerz!‘
Zu empfangen auf der Welle der Radiofabrik, auf 97,3 oder 107, 5; auf Cabellink 98,6 oder im livestream der Radiofabrik (www.radiofabrik.at)!
Und nochmals Achtung!!! Ganz wichtig – wir haben soeben die Petition ‚Verbot von Reduktionsgattern und personelle Konsequenzen im Land Tirol‘ on-line gestellt! Bitte unterschreibts zahlreich – Tötungsgatter müssen künftig verboten werden, es muss durchgreifende Konsequenzen für die Verantwortlichen des Massakers in Kaisers geben!!!
https://avaaz.org/…/petition_gerichtet_an_das_bund…/details/
Foto: Ing. Norbert Lorenz, BM Kaisers
 
Die Veggie-Planet Salzburg ’20 ist Geschichte – und es war eine unfassbar coole Veranstaltung! Wohin man auch blickte, nur zufriedene Gesichter rundherum! Ein ganz großes Lob geht an dieser Stelle erneut an die VeranstalterInnen der VGÖ (www.vegan.at), die an diesem Wochenende einmal mehr bewiesen haben, dass sie die unangefochtenen KönigInnen der veganen Events sind! Einfach nur großartig!
Wir bedanken uns auch von ganzem Herzen für die Möglichkeit zur Teilnahme (die wunderbaren Menschen um den hochkrea- und karitativen Verein TrashUp (www.trashups.at) stellten für den Sonntag deren Stand kostenlos zur Verfügung!!!), sowie bei unseren BesucherInnen. Nur eines bleibt zu sagen: wir freuen uns auf 2021!
Foto: wunderschöner RespekTiere-Stand nach dem Aufbau!
Einige weitere wunderschöne Geschichten gibt es dann auch noch zu erzählen; da ist zum einen Barbara, die zusammen mit ihrem Lebensgefährten Harald Schepitz den so feinen Mineralienfachgeschäft namens ‚Der Laden am Poller‘ am Kajetanerplatz 5 in Salzburg betreibt; seit einigen Monaten steht nun dort ein Einmachglas mit einem RespekTiere-Aufkleber versehen als kreative Sammelbüchse, RespekTiere-Infomaterial liegt ebenfalls für ihre KundInnen bereit (wenn Ihr auf der Suche nach kleinen Kostbarkeiten aus Silber oder aus Stein seid, dann gibt es hierfür keinen besseren Ort als den Laden am Poller; unbedingt vorbeischauen!!!)!
Natascha und Wolfgang Hörl führen seit mehr als einem Jahr die Steinoase ‚Schmuck und Mineralien‘ in St. Wolfgang am Wolfgangsee (wer einmal in der Umgebung ist, schaut’s Euch doch bitte das wunderschöne Geschäft an! Hier gibt es tausende Geschenksideen zu entdecken, und immer findet man etwas ganz Besonderes… https://wolfgangsee.salzkammergut.at/…/schmuck-und-minerali…). Von Anfang an stand auch hier eine RespekTiere-Spendenkasse samt Infomaterial, wofür wir von ganzem Herzen ‚Danke‘ sagen!!!
Durch ihre Initiative konnte uns die Liebe kürzlich wieder rund 200 Euro übergeben, welche direkt unseren Hundeprojekten zugute kommen – einfach fantastisch!
Bei all diesen so wunderbaren Initiativen geben wir dann selbstredend auch gleich wieder ein Stück zurück und vollenden so den Kreislauf!
Ganz in diesem Sinne konnten wir unsere MitstreiterInnen von Pro Qen Albania (www.proqenalbania.org) auch wieder unterstützen. So luden wir dem Team um Karl und Erza – sie hatten gerade eben wieder einmal einen Hund aus ihrem Projekt bei Salzburg platzieren können – auf der Heimreise gut 400 kg an Hundetrockenfutter zu und freuen uns sehr, dass wir damit unseren Teil beitragen durften, um das Asyl in Shkodra mit zu versorgen!
Scroll to Top