Wieder ein schwer verletzter Hund in Dr. Dieng’s Obhut – und: 2. Auflage unseres Mauretanien-Buches!

Es ist das Gesetz der Serie: während Dr. Dieng noch immer um das Leben des armen Straßenhundes mit zertrümmerter Schulter kämpft (mit inzwischen dem Himmel sei Dank positiver Tendenz), wurde er auch schon zu einem neuen, ebenso schrecklichen Fall gerufen: der Hund einer Familie ist von einem Auto angefahren worden, und er hat schreckliche Verletzungen beim Zusammenprall davongetragen…
Tatsächlich handelt es sich um einen offenen Bruch – in einem Land wie Mauretanien im normalen ein unumgängliches Todesurteil! Die bleierne Hitze und Schwärme von Fliegen setzen einer Wunde unaufhörlich zu, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis lebensgefährliche Entzündigen auftreten. Dr. Dieng überlegt noch, aber lange Zeit bleibt nicht; es muss schnellstens eine Lösung gefunden werden; wohl nur eine komplette Amputation wird wahrscheinlich helfen können. Bitte haltet auch diesem Armen alle Daumen – wir werden schon bald über den weiteren Verlauf des neuerlichen Dramas berichten!
Nicht zuletzt aufgrund solch tragischer Ereignisse rückt ein früherer Plan wieder in den Vordergrund; die Errichtung einer kleinen, fixen Klinik, welche dann auch als Gnadenhof dienen könnte! Ein derartiger Schritt wäre die Erfüllung eines langgehegten Traumes, dazu ist die absolute Notwendigkeit eine gegebene – und ganz nebenbei könnte ein solches Projekt ungeahnte Effekte nach sich ziehen, in einem Land, wo Tierschutz noch immer ein absolutes Fremdwort ist. Deshalb haben wir 2021 zum ‚Esel in Mauretanien‘-Jahr erkoren, mit mehreren Projektschwerpunkten!
Das größte Problem, besonders in Corona-Zeiten, stellt allerdings selbstredend die Finanzierung dar. Mit Ihrer Unterstützung könnte es aber klappen.
Deshalb werden wir alsbald einen Plan vorstellen, wo man etwa Bausteine hierfür erwerben kann, um damit ein direkter Teil des Projektes zu werden!

Achtung, Achtung! Die zweite Auflage von ‚Tom und seine Esel‘ – ein Buch, zusammengesetzt aus Einsatzberichten von 2008 bis 2014 – ist soeben erschienen! Besagte Ausgabe ist übrigens neu überarbeitet und nun auch erheblich erweitert worden – mehr als 250 Seiten und viele, viele Fotos warten darauf, Ihnen das Projekt ‚Esel in Mauretanien‘ vorstellen zu dürfen! Ein umfassendes Weihnachtsgeschenk für alle TierfreundInnen!!!
Zu bestellen bei uns, info@respektiere.at, für eine Spende von 20 Euro (plus Versand), welche natürlich direkt ‚Esel in Mauretanien‘ zugute kommt!
Scroll to Top